Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Kaufberatung: Saugroboter von 50 bis 1000 Euro

Saugroboter ab 50 Euro: 7 Tipps für den richtigen Kauf

Ergonomische Maus gegen den Mausarm ab 15 Euro

Homeoffice: Ergonomische Mäuse gegen den Mausarm ab 15 Euro

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Das LG G2 und das Google Nexus 5 sind ja so etwas wie Artverwandte. Genau deshalb dürfte diese Meldung für Besitzer des aktuellen LG-Top-Smartphones G2 etwas überraschend kommen: Das Update auf Android 4.4 erscheint erst gegen Ende März 2014 – und nicht noch in diesem Jahr, wie es kürzlich gerüchteweise durch einige Tech-Blogs ging . Das aktuelle Google-Phone Nexus 5 läuft bereits ab Werk mit (lecker, mjam jam) KitKat.

Wie artverwandt die beiden Smartphones auch sein mögen: Nexus-Geräte und "normale" Smartphones sind schlicht zwei unterschiedliche paar Schuhe. Wirklich verwundert sind wir aus diesem Grund nicht darüber, dass es mit dem KitKat-Update fürs G2 noch etwas dauern wird. Auch LG möchte wie viele andere Hersteller auf seinem Top-Modell mit Features und Möglichkeiten glänzen, die andere Android-Geräte nicht zu bieten haben. Dementsprechend muss die jeweils aktuellste Android-Version erst mit der eigenen Software kombiniert und entsprechend angepasst werden.

Das erfordert Zeit – mit "schnell ma Stock-Android auf die Gurke knallen" ist es bei Smartphones mit aufwendigeren Hersteller-eigenen Special Features nicht getan. So dürfte es letztendlich nicht nur bei LG Ende Q1/2014 oder auch später werden.

Google-Play-Edition-Geräte mit Vanilla-Android – wie die entsprechenden Ausführungen des HTC One oder Samsung Galaxy S4 – hingegen wurden schon mit KitKat versorgt . Ein Android-Handy unter der Schirmherrschaft von Google hat eben so seine Vorteile.

Quelle: Netzwelt.de

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.