TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

LG G-Pad: LG-Tablet vor IFA-Start offiziell vorgestellt

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

LG hat bereits vor der IFA 2013 sein neues Tablet (LG G-Pad ) vorgestellt und schmeißt damit die ersten Fakten in den Ring – fünf Tage, bevor es in Berlin richtig losgeht. Das G-Pad hat ein 8,3-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung (1920 × 1200 Pixel, 273 ppi) und soll noch in diesem Jahr in Deutschland erscheinen. Der Preis ist aktuell noch nicht bekannt. Hier müssen wir uns noch bis zur Pressekonferenz von LG am kommenden Mittwoch gedulden.

Das G-Pad kann als großer Bruder des Android-Smartphones G2 gesehen werden. Neben dem hochauflösenden Display hat es den Vier-Kern-Prozessor Snapdragon 600 mit 1,7 GHz aus dem Hause Qualcomm. Außerdem sind 2 GByte RAM verbaut. Der Flash-Speicher des Tablets ist 16 GByte groß. Ob es hier auch noch weitere Ausführungen mit mehr Speicher gibt, ist noch nicht bekannt. Leider verliert LG auch kein Wort darüber, ob das Gerät einen SD-Slot bekommt.

Die Hauptkamera löst 5 Megapixel auf, die Frontkamera 1,2 Megapixel. Der verbaute Akku verspricht mit einer Kapazität von 4600 mAh genügend Strom für einige Stunden Arbeit zu liefern. Wie lange die Batterie genau durchhält, werden wir dann in unseren Tests sehen. Ob es eine LTE-Ausführung gibt, wissen wir noch nicht.

Mit 8,3 Millimetern ist das G-Pad relativ dünn und mit 338 Gramm Gewicht liegt das Gerät auch nicht zu schwer in der Hand.

Bei seiner Auslieferung hat das LG-Tablet Android 4.2.2 an Bord. Außerdem gibt es wieder einige LG-spezifische Software wie die App QPair. Damit lassen sich Anrufe und SMS direkt auf einem Android-Smartphone anzeigen. Dies soll nicht nur mit LG-Telefonen möglich sein, sondern mit allen Telefonen, die mindestens Android 4.1 haben. Außerdem gibt es auf dem G-Pad auch die Funktionen, die die Koreaner bereits beim LG G2 vorgestellt haben: Mit der Funktion Slide Aside können Apps mit einer Gestensteuerung zur Seite geschoben werden, mit KnockON lässt sich dagegen das Tablet mit einem zweifachen Klopfen auf das Display ein- oder ausschalten.

Wir sind selbstverständlich bei der LG-Veranstaltung für Euch vor Ort und liefern so schnell wie möglich ein Hands-On zu dem neuen Gerät.

HerstellerLG
Straßenpreisunbekannt
BetriebssystemAndroid
Display8,30 Zoll / IPS
Auflösung1920 × 1200 Pixel / 273 ppi
Kamera5 Megapixel / k. A.
Frontkamera1,3 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 600 / 1,7 GHz / 4 Kerne
Speicherkartenslotk. A. / microSD
LTEk. A. / k. A.
WLAN802.11 a/b/g/n
Bluetooth4
GPS / Glonassja / ja
Radio / FM-Transmitterk. A. / k. A.
Akku-Kapazität4600 mAh / k. A.
Standby / Gesprächszeit 2Gk. A. / k. A.
Standby / Gesprächszeit 3Gk. A. / k. A.
Abmessung126.5 × 216.8 × 8.3 mm
Gewicht338 Gramm
Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.