Jetzt also doch: Samsung-Smartphone Z mit Tizen

Jetzt also doch: Samsung-Smartphone Z mit Tizen

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Teufel, Klipsch, Canton, KEF: Den besten Subwoofer für Musik und Heimkino finden

Teufel, Klipsch, Canton, KEF: Den besten Subwoofer für Musik und Heimkino finden

Hüllen, Cases & Displayschutz: Der beste Schutz fürs Motorola Edge 30 Pro

Hüllen, Cases & Displayschutz: Der beste Schutz fürs Motorola Edge 30 Pro

Grundlagen Soundbars: Fetter Klang für flache TVs

Grundlagen Soundbars: Fetter Klang für flache TVs

Monatlich kündbar: Die besten Handytarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife: Unlimited ab 20€, 18 GByte D2 für 15€

Totgeglaubte leben länger – auch, wenn sie noch nie gelebt haben? Das zumindest scheint auf Tizen zuzutreffen. Dabei handelt es sich um ein Smartphone-Betriebssystem als Alternative zu iOS, Android oder Windows Phone, mit langer Historie und bislang ohne jeglichen Erfolg. Obwohl vor allem Samsung in den letzten Jahren immer wieder von einem Smartphone mit Tizen gesprochen hat, blieben uns die Koreaner ein konkretes Produkt bislang schuldig.

Nur im "Kleinen" gab es für Tizen erste Erfolge zu verbuchen – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Die zweite Generation der Gear-Smartwatches von Samsung setzt auf Tizen statt Android, und die erste Generation bekommt gerade ein Update . Auch hier heißt es: Weg mit Android, es lebe die Alternative.

Morgen sieht es nach einem ersten echten Durchbruch für das neue Betriebssystem aus. Zumindest nach einem kleinen. Denn im Rahmen der Tizen Developer Conference in San Francisco will Samsung am 3. Juni das erste kommerziell verfügbare Smartphone zeigen : das Samsung Z .

Die Hardware ist auf hohem Niveau. Technik-Freaks kann man allerdings mit einem 4,8 Zoll großen HD-ready-Display (1280 × 720 Pixel) nicht überzeugen, auch wenn es sich dabei um ein AMOLED-Panel handelt. Dazu gibt es eine 8- und eine 2,1-Megapixel-Kamera, einen 2,3 GHz schnellen Quad-Core, 2 GByte RAM und 16 GByte Speicher plus microSD-Slot sowie Bluetooth 4.0, NFC und LTE. Außerdem haben die Samsung-Entwickler in das Regal des Galaxy S5 gegriffen und ihrem Z den Fingerabdruckscanner und den Herzfrequenzmesser des Android-Top-Modells verpasst.

Nach einem großen Angriff sieht das trotz guter Ausstattung allerdings nicht aus, sondern eher nach einem Experiment. Denn das Z soll im dritten Quartal auf den Markt kommen – und zwar in Russland. Man "plant" die Expansion auf weitere Märkte, heißt es bei Samsung. Nach einem Frontalangriff klingt das nicht gerade. Klar: Vor allem die App-Situation ist problematisch. Selbst bei unserem Lumia-Monat haben wir immer wieder Probleme mit fehlenden Apps . Und das, obwohl der Windows Marketplace inzwischen ja auch mit abertausenden Programmen gefüllt ist. Tizen hingegen muss fast bei Null anfangen. Samsung plant allerdings ein Programm für Entwickler in Russland und den GU-Staaten, um das Angebot nach oben zu treiben. Auch der kleine Yandex-Schriftzug auf dem Bildschirm des Z lässt erahnen, dass dieses Gerät primär auf den russischen Markt zielt: Yandex ist die dortige Google-Konkurrenz.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.