iPhone 7. Generation: Protokoll zeigt neues iPhone mit iOS 7

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Sat-TV: Alles, was Sie über Satellitenschüsseln, LNBs, Receiver, Sat-IP & Co. wissen müssen

Digitalfernsehen per Satellit: Was man über Satellitenschüsseln, LNBs & Receiver wissen muss

Kaufberatung: Notfallhandys bis 20 Euro

Nokia, Doro & Co.: Handys zum Telefonieren & für den Notfall ab 12 Euro

Monatlich kündbar: Die besten Handytarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife im Dezember 2022: Unlimitiertes Datenvolumen für 15 Euro

Kosmos, Fischertechnik & Co.: Von Roboter bis Experimentierkasten ab 8 Euro

Kosmos, Fischertechnik & Co.: Von Experimentierkasten bis Roboter ab 5 Euro

Das iPhone der 7. Generation mit iOS 7 wird bereits von Apple in Cupertino getestet.

Das Jahr ist noch nicht einmal zwei Tage alt und schon gibt es erste handfeste Indizien für die Existenz eines neuen iPhone; anscheinend plant Apple einen Start im Sommer 2013: Verraten hat sich das bisher unbekannte Apple-Produkt durch mehrere Applikationsprotokolle, berichtet The Next Web. Die Internetseite hat mit einigen nicht näher genannten App-Entwicklern gesprochen, die das Smartphone mit der Kennung „iPhone 6,1“ registriert haben.

FYI: Neben einer Modellbezeichnung, zum Beispiel A1429, tragen die Telefone einen verborgenen Namen. Das aktuellste iPhone, das iPhone der sechsten Generation nennt sich „iPhone 5,1“ und „iPhone 5,2“. Diese Bezeichnungen lassen unter anderem von der Apple-Software Xcode auslesen.

Zusätzlich ließen die Entwickler wissen, dass das Gerät mit Apple iOS 7 betrieben wurde. Der Nutzerzugriff kam aus dem Apple Campus in Cupertino, Kalifornien, stellte man anhand der IP-Adresse fest. Offensichtlich testet der Hersteller sein 2013er-Modell. Im Sommer findet die alljährliche Entwicklerkonferenz Worldwide Developers Conference – kurz WWDC– statt. Eventuell sehen wir das nächste iPhone etwas früher als sonst...?

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.