iPhone 6 in echtem Hands-on-Video aufgetaucht?

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Kaufberatung: Saugroboter von 50 bis 1000 Euro

Saugroboter ab 50 Euro: 7 Tipps für den richtigen Kauf

Ergonomische Maus gegen den Mausarm ab 15 Euro

Homeoffice: Ergonomische Mäuse gegen den Mausarm ab 15 Euro

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Sollte es sich bei einem neuen Video von Apples iPhone 6 um eine Fälschung handeln, dann eine verdammt gute – darin sind sich diverse Tech-Blogs einig. Neben dem Design des Handys wird im Clip auch die Software gezeigt und inklusive diverser Funktionen demonstriert, darunter auch ein funktionierender Fingerabdrucksensor. Bei einem erst kürzlich im Netz aufgetauchten Clip ließ sich das dort angeblich gezeigte iPhone 6 nur in ausgeschaltetem Zustand bestaunen.

9to5Mac hat vom in Mandarin gesprochenen Kommentar im aktuellen Video eine Übersetzung veröffentlicht . Der Übersetzung zufolge soll die im Clip gezeigte 4,7-Zoll-Ausführung des iPhone 6 spürbar schneller als das iPhone 5s und gleichzeitig überraschend leicht sein. Trotz des für Apple-Verhältnisse recht großen Displays soll sich das neue iPhone immer noch recht komfortabel mit einer Hand bedienen lassen. Die etwas herausstehende Kamera soll qualitativ besser sein als die des Vorgängers.

Ein Detail im Video unterstreicht entweder die Authentizität – oder aber, dass die Fälscher sehr gewissenhaft waren: Das Passbook-App-Icon inklusive Kreditkartensymbol scheint Gerüchte um ein iPhone-Bezahlsystem zu untermauern. Neben dem neuen Apple-Smartphone soll dieses auch beim morgigen Presse-Event vorgestellt werden.

Quelle: YouTube (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.