TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

iPad-Mini-Klasse: Wird das neue Nexus 7 kein Billig-Tablet?
Beliebt auf TechStage
Homeoffice ohne Rückenschmerzen: elektrischer Tisch, Monitorarm, ergonomische Maus, Tastatur und Co. ab 15 Euro
Sitz, Abschirmung und Sound für In-Ear-Kopfhörer verbessern
Günstig & monatlich kündbar: Mobilfunktarife mit 3 GByte bis 5 Euro
Renn- und Freestyle-Drohnen mit HD-Livebild Fliegen: Alternativen zur DJI FPV Combo

Das Gerücht, das Nexus 7 der zweiten Generation, würde zu einem höheren Preis als bislang angenommen auf den Markt kommen, wurde von Digitimes in die Welt gesetzt. Anfang des Jahres sprach exakt diese Digitimes noch davon, dass das neue 7-Zoll-Google-Tablet zu denselben Preisen (von 199 Dollar bis 249 Dollar) wie der Vorgänger auf den Markt kommen würde. So recht wollen wir der Seite in diesem Zusammenhang also nicht mehr trauen. Aber schauen wir uns spaßeshalber trotzdem mal an, was das sonst häufig gut informierte Magazin aus Taiwan da zum Besten gibt.

Den aktuellen Informationen zufolge geht es Google vor allem darum, sich nicht in den Wettbewerb im Billig-Tablet-Segment einzumischen, sprich anderen Herstellern von sehr günstigen Android-Flach-PCs nicht ins Handwerk zu pfuschen. Eine Vermutung, an der durchaus etwas dran sein könnte. Als iPad-Mini-Konkurrent wäre das Nexus 7 2, das laut Digitimes ab 229 Dollar (in der kleinsten Version mit 16 GByte Speicher) erhältlich sein wird, jedoch immer noch gut aufgestellt.

Wenn man sich die vermuteten Specs des nächsten Nexus 7 einmal anschaut, fällt es allerdings auch schwer zu glauben, dass man ein solches Gerät für gerade mal 199 Dollar bekommt.

Das Nexus 7 2 wird den aktuellen Gerüchten zufolge Full-HD-Auflösung auf 7 Zoll bieten, von einem Quad-Core-Prozessor aus dem Hause Qualcomm angetrieben werden, eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rück- und eine zweite Kamera auf der Vorderseite besitzen. Der 4000-mAh-Akku des Tablets, das mit Android 4.3 erscheinen soll, wird sich vermutlich – wie es auch beim Nexus 4 möglich ist – kabellos aufladen lassen.

Eventuell erfahren wir schon bald, was an den Gerüchten um das nächste Nexus 7 dran ist. In den letzten Tagen haben sich zwei Asus-Tablets – es könnte sich um das nächste Nexus 7 in der Wifi- und einer LTE-Version handeln – bei der FCC blicken lassen . Dies unterstützt die Vermutung, das Next-Gen-Nexus-7 würde im Juli offiziell vorgestellt werden.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.