TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

iKettle: Wasserkocher mit App-Anbindung

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Schöne vernetzte Welt – Wir konnten uns bereits über Körperwaagen mit WLAN , diverse Smart-Home-Gerätschaften wie fernsteuerbare Glühbirnen oder Heizungsthermostate und zuletzt sogar per App fernsteuerbare Papierflugzeuge wundern und freuen. Allesamt interessante oder kuriose Beispiele für das Internet der Dinge , also die Vernetzung und vereinfachte Steuerung von Alltagsgegenständen durch Technologie. Nun sind alle Teeliebhaber mit einem Faible für Technologie an der Reihe einen Freudenschrei auszustoßen – der iKettle ist da!

Beim iKettle handelt es sich um einen Wasserkocher, der sich per iOS - oder Android -App steuern lässt. Auf Wunsch weckt der iKettle den Nutzer jeden Morgen mit der Frage, ob er Wasser für einen Tee aufsetzen soll. Der Teetrinker hat die Möglichkeit, eine von vier Wassertemperaturen auszuwählen und erhält nach Abschluss des Kochvorgangs eine Benachrichtigung aufs Smartphone. Gewinnt dann doch noch die Snooze-Taste, hält iKettle das Wasser auf Wunsch auch eine Zeit lang warm.

Auf die Frage, wer auf so eine Idee kommt, gibt es nur eine logische Antwort: die teeverrückten Engländer. Daher verwundert es auch nicht, dass der iKettle bisher nur in Großbritannien erhältlich ist. Der Hersteller Firebox schickt den knapp 120 Euro teuren Wasserkocher aber auch für vertretbare Versandkosten von 3,86 Euro nach Deutschland, zumindest wenn dieser wieder auf Lager ist. Derzeit ist der iKettle nämlich ausverkauft und erst im Januar 2014 wieder erhältlich – leider zu spät für Weihnachten.

Quelle: iKettle (via)

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.