TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

iPhone 5S: Telekom jetzt schon mit Lieferschwierigkeiten

von  //  Facebook Twitter Google+

Große Schlangen bildeten sich heute – trotz Regen – in München, Berlin und Hamburg. Nein, heute ist noch nicht Wahlsonntag; und Freibier gab es auch nicht. Ganz im Gegenteil: Die wartenden Menschen wollen gleich rund 700 Euro auf den Tresen legen – nicht gerade ein Appel und ein Ei.

Apple wurde für sein neues iPhone 5S von vielen gescholten. Es seien zu wenige Innovationen und Überraschungen darin verpackt, die Experten mutmaßten geringere Abverkäufe, was die Analysten an der Börse mit einem deutlich sinkenden Kurs quittierten. Sie könnten sich geirrt haben. Denn nicht nur die Schlangen vor den Apple-Stores sprechen eine andere Sprache, sondern auch die Hotline der Deutschen Telekom. Dort bekommt man das iPhone 5S nämlich erst wieder im Oktober. Man solle sich auf mindestens 14 Tage Wartezeit einstellen.

Woher ich das weiß? Ich habe eine Vertragsverlängerung dazu genutzt, um mir vor gut einer Woche ein neues iPhone 5S zu bestellen. In Weiß. Als heute der Postbote um 10 Uhr morgens klingelte und mir ein Päckchen der Telekom in die Hände drückte, freute ich mich. Schließlich hieß es für mich heute nicht Schlange stehen und dabei nass werden. Nein, ich war schlauer – und ich sollte einer der Ersten sein, der das neue iPhone in seinen Händen halten, den Touch-ID-Sensor testen und vielleicht schon eines der neuen 64-Bit-optimierten Games spielen könnte.

Mein Hardware-Kauf war nicht unbedingt geplant, sondern ein echter Spontankauf an der Hotline meines Providers. Ich war neugierig auf das Gerät – gerade wegen des Touch-ID-Sensors (hier auch ein Kommentar zu potentiellen Möglichkeiten mit dem neuen Entsperr-Mechanismus). Und ich muss zugeben, dass sich spätestens mit dem Start von iOS 7 auch echte Vorfreude in mir breit machte – selbst als Android-Nutzer.

Eilig riss ich also das Paket auf. Was zum Vorschein kam war aber dann… das iPhone 5C. Die Dame, welche meinen Auftrag entgegen nahm, hatte sich wohl verklickt. Der Kundensupport bei T-Mobile reagierte verständnisvoll: "Sie haben sich wohl die ganze Zeit schon darauf gefreut – und jetzt das. Mann, wäre ich sauer und enttäuscht". Ja, stimmt, bin ich auch – aber was soll ich jetzt tun? "Schicken Sie einfach das Gerät kostenfrei zurück. Sobald es wieder bei uns im Haus ist, sind Sie automatisch in der neuen Warteschleife für das Gerät".

Moment mal – Warteschleife? "Ja, es dürfte auf jeden Fall Oktober werden. Rechnen Sie mit mindestens 14 Tagen. Alle Farben sind vergriffen."

Es hat auch etwas Gutes: So brauchen wir hier also nicht aufwendig recherchieren, wie gut das iPhone 5S so ankommt. Allerdings kann dieser Fakt meine Enttäuschung auch nicht wirklich beiseite schieben.

Ich werde mir stattdessen einfach ein Buch bestellen: "Mit Enttäuschungen leben lernen". Wahrscheinlich ist der Karton, wenn er dann ankommt, leer.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige