TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Huawei P7 Mini im Hands-on: günstiges LTE-Phone

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Huawei hat heute im Rahmen seiner Pressekonferenz auf dem MWC ein neues Android-Smartphone vorgestellt: Das Ascend P7 Mini . Und ja, es heißt in Deutschland wirklich so, während es in anderen Ländern als Ascend G6 in einer UMTS(3G)- und LTE(4G)-Variante auf den Markt kommt.

Auf der Vorderseite sitzt das 4,5 Zoll große Display mit einer Auflösung von 960 × 540 Pixeln. Damit kommt das P7 Mini auf eine Pixeldichte von knapp 245 ppi – und ist ein gutes Stück weg von dem, was Apple beim iPhone als Retina bezeichnet (326 ppi). In der Praxis bedeutet das, dass die Anzeige nicht so scharf wirkt. Schlecht ist die Darstellung zwar nicht, aber eben nicht so scharf wie bei deutlich teureren Smartphones.

Unter der Haube werkelt ein Quad-Core-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz. Dazu gibt es 1 GByte RAM, 8 GByte ROM und einen microSD-Speicherkartenleser. Neben LTE-, UMTS- und GSM- Modem sind noch NFC, WLAN und Bluetooth für die Kommunikation mit der Außenwelt verbaut.

Die Hauptkamera auf der Rückseite hat eine Auflösung von 8 Megapixeln und einen rückseitig belichteten BSI-Bildsensor. Die Frontkamera nimmt Videos mit 5 Megapixeln auf.

Auf dem P7 Mini läuft Android 4.3 mit der Huawei-eigenen Emotion-UI-Oberfläche. Wie gehabt gibt es keinen App-Drawer: Das Menü, in dem alle Apps auf einem Blick abgelegt werden, fehlt bei aktuellen Android-Smartphones von Huawei komplett. Stattdessen liegen alle Anwendungen ausschließlich auf dem Homescreen, lassen sich dort aber problemlos gruppieren oder in Ordnern ablegen.

Das Gehäuse erinnert optisch stark an das im letzten Jahr vorgestellte Ascend P6 . Allerdings ist es etwas dicker und aus Kunststoff statt aus Metall gefertigt. Mit einer Bauhöhe von 7,8 Millimetern gehört es aber immer noch zu den schlankeren Vertretern seiner Art. Der Akkudeckel lässt sich abnehmen. Hinter ihm befinden sich die Antennen und Slots für MicroSD- und SIM-Karte; die Batterie ist allerdings fest verbaut.

Wir hatten bereits die Möglichkeit, uns das Ascend P7 Mini im Detail anzusehen. Unseren Eindruck seht Ihr in wenigen Minuten im folgenden Hands-on-Video – derzeit laden wir das Video hoch.

Update: Hier findet Ihr jetzt auch das versprochene Hands-on-Video:

HerstellerHuawei
Straßenpreisunbekannt
BetriebssystemAndroid
Display4,50 Zoll / TFT
Auflösung960 × 540 Pixel / 245 ppi
Kamera8 Megapixel / k. A.
Blitz, VideoleuchteFoto-LED
Frontkamera5 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 400 / 1,2 GHz / 4 Kerne
Speicherkartenslotk. A. / microSDHC bis 32 GByte
LTEja / 800, 900, 2600
WLAN802.11 b/g/n
Bluetooth4
NFCja
GPS / Glonassja / k. A.
Radio / FM-Transmitterja / k. A.
Akku-Kapazität2000 mAh / k. A.
Standby / Gesprächszeit 2Gk. A. / k. A.
Standby / Gesprächszeit 3Gk. A. / k. A.
Abmessung65.3 × 131.2 × 7.8 mm
Gewicht115 Gramm
Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.