HTC One: Software-Update 1.29.401.12 korrigiert EXIF-Fehler

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Tuya Smart Home im Test: Über 400.000 Geräte mit einer App verwalten

Tuya Smart Home im Test: Über 400.000 Geräte mit einer App verwalten

Schwimmen, Springen, Rasen: Total verrückte Stunt-Cars und RC-Spielzeug ab 20 Euro

Schwimmen, Springen, Rasen: Total verrückte Stunt-Cars und RC-Spielzeug ab 20 Euro

Kühlen und Bewässern im Garten: Sprühnebler  von Gardena & Co. im Test

Kühlen und Bewässern im Garten: Sprühnebler  von Gardena & Co. im Test

Elektroautos: Günstigste Wallbox gewinnt Vergleichstest

Elektroautos: Günstigste Wallbox gewinnt Vergleichstest

HTC hat soeben damit begonnen, sein neuestes Smartphone, das HTC One auf die Software-Version 1.29.401.12 zu aktualisieren. Der Roll-Out spricht freie Geräte an. Ausgeschlossen sind derzeit Netzanbieter spezifische HTC One, wie zum Beispiel von Vodafone oder Telefónica Germany. „Operator Versionen folgen in wenigen Tagen“ – schrieb Fabian Nappenbach, Product Director HTC, auf Twitter .

Die Aktualisierung korrigiert viele kleine Sachen: Das wohl prominenteste ist der EXIF-Fehler . Dabei wird ein konstanter ISO-Wert in den Meta-Informationen eines Bildes abgelegt, wobei dieser eigentlich variable ist.

Verbessert wurde unter anderem auch Folgendes:

  • Patch für Google Standorte (für das Wetter)
  • Bluetooth 4.0-Störungen behoben
  • Justierung von Zeitlupen-Videos (Belichtung)
  • Problem mit den Zurück-Tasten
  • Optimierungen für Netzanbieter
  • Systemstabilität
  • Sound-Korrektur bei HTC Zoe und Beats Audio

Das rund 230MB große Update kann drahtlos geladen und installiert werden. Wer noch keine Benachrichtigung erhalten hat, kann die Verfügbarkeit manuell unter Einstellungen, Info, Software-Updates prüfen.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.