TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

HTC One Mini: Benchmark-Ergebnisse verraten Daten

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Kaufberatung: Elektrisch höhenverstellbare Tische ab 175 Euro

Gartenhäcksler ab 89 Euro: Elektro oder Benziner, mit Messer oder Walzen?

Bis zu 10 GByte: Monatlich kündbare Handytarife unter 10 Euro

Gaming-PC aufrüsten: Welche Komponenten sich jetzt lohnen

Im öffentlichen Log des Benchmark-Programms GFXbench ist das HTC One Mini alias M4 aufgetaucht – inklusive einiger technischer Spezifikationen, die die bisherigen Gerüchte bestätigen.

Dass das Display eine Diagonale von 4,3 Zoll hat, ist zwar weiterhin nur eine Vermutung – wenn auch eine sehr wahrscheinliche. Bestätigt ist aber nun die Display-Auflösung von 1280 × 720 Pixeln, was einer Pixeldichte (und damit Schärfe) von 341 ppi entspricht. Damit wäre die Darstellung des One Mini schärfer als die der Retina-iPhones, die bei 326 ppi liegen. Zugegebenermaßen dürfte man den Unterschied mit bloßem Auge nicht wahrnehmen.

Ansonsten spricht der Auszug von einer Prozessor-Taktfrequenz von maximal 1,4 GHz. Das passt perfekt zum vermuteten Snapdragon 400 von Qualcomm , wobei die Taktfrequenz um 200 MHz über den 1,2 GHz liegt, die zuletzt in der Gerüchteküche unterwegs waren. Für den Chip ist das jedenfalls kein Problem.

Der dritte neue Fakt ist die Android-Version: Es wird 4.2.2, und damit die Version, die HTC gerade für sein One ausrollt. Dazu gibt es unter Garantie auch Sense 5.

Beim Akku tippen wir weiterhin auf eine Kapazität von 1700 mAh. Außerdem vermuten wir 1 GByte RAM und zwei Versionen mit 8 oder 16 GByte. Das große Rätsel bleibt weiterhin die Kamera. Die Frage ist, ob HTC seinem kleinen One die gleiche 4-Ultrapixel-Digicam verpasst wie dem Flaggschiff. Auch hier tippen wir auf ein ja – allein, um sich von der Konkurrenz abzusetzen und der Marke "Ultrapixel" weiter Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Quelle: MobileGeeks

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.