HTC arbeitet an Android-Smartphone für Amazon

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Die Gerüchte gehen ja schon länger um, aber scheinbar wird es konkret: Wie unsere Kollegen von heise online unter Berufung auf einen Beitrag der Financial Times berichten, arbeitet Amazon gemeinsam mit HTC an einem Smartphone. Beziehungsweise sogar an drei verschiedenen Modellen, wobei die Entwicklung an einem der drei Geräte laut Aussage von Personen, die mit den Vorgängen vertraut sind, schon weit fortgeschritten ist.

Allerdings: Bislang hat sich Amazon wohl noch nicht entschieden, welche der Modelle überhaupt auf den Markt kommen werden – und ob es überhaupt ein eigenes Smartphone geben wird.

Es liegt auf der Hand, dass sich Amazon der eigenen, angepassten Android-Plattform bedienen dürfte, die schon beim Kindle-Fire-Tablet zum Einsatz kommt. Anstatt der typischen Android-Oberfläche setzt der Versandhändler auf ein Interface, das sich stark am eigenen Inhalte-Angebot ausrichtet. Außerdem fehlen zumindest den Tablets die Google-Apps, sprich Maps, Mail, Play Store und so weiter – Apps gibt es daher nur über den Amazon-eigenen Shop.

Zur IFA hieß es sogar, dass Amazon das eigene Handy vielleicht sogar verschenken könnte. Die Refinanzierung soll dabei über den Verkauf von Inhalten und Werbung erfolgen. Doch dieser Theorie hat das Unternehmen gleich eine klare Absage verpasst: Es wird in diesem Jahr kein Amazon-Smartphone geben – und falls doch, ist es nicht kostenlos.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.