TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Highway: Octa-Core-Handy mit Dual-SIM für 350 Euro

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Android oder iPhone: Stimmt jetzt ab, welches Smartphone 2021 die besten Fotos schießt!

Retro-Konsolen für Unterwegs ab 20 Euro: Mobile Gaming zum Budget-Preis

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Der Preis erscheint heiß: 350 Euro soll das Wiko Highway kosten – ein Android-Smartphone mit 5-Zoll-Full-HD-Bildschirm, einem 2 GHz schnellen Octa-Core-Prozessor von MediaTek und einer 16-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz. Bei genauerer Betrachtung offenbaren sich dann allerdings auch einige "Mängel" – beispielsweise ist der 16 GByte große interne Speicher nicht erweiterbar, als Betriebssystem kommt noch Android 4.2.2 zum Einsatz, und LTE darf man zu einem solchen Preis halt auch nicht erwarten. Mobiles Internet mit bis zu HSPA+-Geschwindigkeit geht bei der teilweise noch durchwachsenen LTE-Verfügbarkeit in Deutschland allerdings für manch einen wohl auch in Ordnung.

Punkten kann das Highway allerdings mit einem Feature, das bei Top-Smartphones selten zu finden ist: Es lassen sich zwei SIM-Karten im Handy nutzen. Weitere technische Daten des 154 Gramm schweren und nur 7,7 Millimeter dünnen 5-Zöllers sind Bluetooth 4.0, WLAN (ohne genauere Angabe zu den Standards), GPS, A-GPS und ein 2350-mAh-Akku. Das seit Ende 2013 auch auf dem deutschen Markt tätige französische Unternehmen Wiko plant unseren Kollegen von heise online zufolge die Veröffentlichung des Highway im März. Auf dem Mobile World Congress soll das Smartphone der Öffentlichkeit präsentiert werden – wir werden uns die Kiste nach Möglichkeit dort einmal anschauen.

Quelle: Pressemitteilung, heise online

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.