TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Speicherlösung USB-Sticks: Spezifikationen, Anschlüsse, Kapazitäten und Preise

Kindersicherung für Steckdosen: von günstig bis super

Ratgeber: Enterprise-WLAN für große Wohnungen, Häuser und Schulen

iPhone 13, 13 Mini, 13 Pro und 13 Pro Max: Wann werden die neuen iPhones billiger?

Vor kurzem wurden ca. 50 Apps im Android Market entdeckt, die Smartphones rooten und Schadsoftware installieren können. Google hat nun was gegen diese und andere Schadsoftware im Android Market unternommen. Nutzer mit einem Android Smartphone mit der Version 2.2.2 oder höher sind nicht betroffen, da die Apps die älteren Sicherheitslücken nutzen.

Google unternimmt mehrere Schritte:

  • Google löscht natürlich die Apps aus dem Market, die Entwicklerkonten werden gesperrt und Google wird rechtliche Schritte gegen diese Entwickler unternehmen.
  • Google löscht die Apps aus der Ferne von den betroffenen Smartphones, laut AndroidPolice sind 200.000 Nutzer betroffen, eine Liste der infizierten Apps findet ihr dort auch.
  • Innerhalb der nächsten 72 Stunden erhalten die betroffenen Nutzer ein Update, die Nutzer erhalten außerdem eine Mail und eine Benachrichtigung auf dem Smartphone.
  • Google will weiterhin Schritte gegen Angriffe auf den Android Market unternehmen.

[Quelle: GoogleWatchBlog ]

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.