Google Music All Access überall in Europa – außer Deutschland

Google Music All Access überall in Europa – außer Deutschland

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Gaming-PC aufrüsten: Preise für Grafikkarten fallen, CPU werden teurer

Gaming-PC aufrüsten: Preise für Grafikkarten fallen, CPU werden teurer

Monatlich kündbar: Die besten Handytarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife im August 2022: 10 GByte Vodafone für 9 Euro, 40 GByte O2 für 20 Euro

Lohnt sich refurbished? Sparen mit 3 Jahren Garantie auf gebrauchte iPhones, Playstations & Co.

Lohnt sich refurbished? Sparen mit 3 Jahren Garantie auf gebrauchte iPhones, Playstations & Co.

Sicher Radfahren: Dashcam, Radar, Helme mit Blinker und Airbag

Sicher Radfahren: Dashcam, Radar, Helme mit Blinker und Airbag

Googles Musik-Streaming-Service All Access hat nun auch seinen Weg nach Europa gefunden . Ganz Europa? Nein, ein von unbeugsamen GEMA-Verantwortlichen bevölkertes Land hört nicht auf, den Eindringlingen Widerstand zu leisten.

Ganz so einfach ist das Thema "Deutschland, Google und die GEMA" natürlich nicht abzuhandeln, aber in diesem Fall konnten wir es uns nicht verkeifen, die vorgegebene Steilvorlage zu nutzen ;-)

Es scheint aber auf der Hand zu liegen, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen der Tatsache, dass Googles Spotify-Konkurrent All Access jetzt unter anderem in Österreich, Portugal, Spanien, Frankreich, Italien, Belgien und dem UK freigeschaltet wurde, und den schon lange andauernden Streitigkeiten zwischen der GEMA und Google/YouTube. Welcher der beiden Parteien der Schwarze Peter gebührt, ist allerdings schwer zu sagen. Ein Editorial der Kollegen der c't trifft das ganze Schauspiel (oder besser Jammerspiel?) ganz gut auf den Punkt – obwohl es schon Ende letzten Jahres veröffentlicht wurde, hat es an Aktualität nichts eingebüßt. Bei den Streitigkeiten zwischen Google und der GEMA geht es allerdings nach wie vor in erster Linie um YouTube-Videos – da man sich auch beim Kauf-Musik-Shop Google Play Music einig wurde, dürfen wir zumindest darauf hoffen, dass auch Googles Musikdienst auf kurz oder lang in Deutschland verfügbar sein wird. Komisch ist es allerdings schon, dass Deutschland im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern erst einmal außen vor bleibt, oder?

Auch wenn für uns aktuell noch nicht relevant: Wer bis zum 15. September ein All-Access-Abo abschließt, kann für 7,99 Euro monatlich Musik (bis zum Abwinken) streamen, danach werden die regulären 9,99 Euro pro Monat fällig. Ich persönlich warte ja immer noch auf Google-Music-Unterstützung für Logitechs Squeezboxen, dann würde ich mit Sicherheit auch bei Google Music All Access zuschlagen – aber diese Frage stellt sich ja aktuell noch nicht.

Quelle: Androidnext.de

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.