TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Google: Kein Android 4.4 fürs Galaxy Nexus

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Google macht es sich im Falle des Galaxy Nexus einfach: Auf der entsprechenden Support-Seite ist recht kurz und bündig zu lesen , dass es kein Android-4.4-Update für das Handy geben wird. Der Grund? Das Smartphone fällt nicht mehr in das 18-monatige Zeitfenster, in dem Google und andere Anbieter in der Regel Updates für ihre Geräte anbieten. Wait, what? 18-monatiges Zeitfenster?

Ach ja, da war doch mal was mit einer Update-Garantie für Smartphones und Tablets, die Google angekündigt bzw. versprochen hatte. So wirklich zum Tragen kam diese in der Realität allerdings nicht . Bei Weitem nicht alle Hersteller konnten das Versprechen, mindestens 18 Monate lang Updates für ihre Geräte zur Verfügung zu stellen, einhalten. Und nun pocht Google selbst auf diese nie wirklich in die Gänge gekommene Update-Regelung und verweist darauf, dass der zugesagte Zeitrahmen überschritten wurde?

Die Antwort auf die Frage, warum es kein KitKat fürs Galaxy Nexus gibt, könnte allerdings auch rein technischer Natur sein. Wie The Verge anmerkt , besitzt das Galaxy Nexus eine CPU von Texas Instruments. Diese Firma hat sich jedoch mittlerweile aus dem Geschäft mit Chips für Smartphones und Tablets zurückgezogen. So wäre die Anpassung des Android-4.4-Updates für das vorletzte Google Phone ein recht schwieriges Unterfangen.

Zugesagt wurde das Update auf Android 4.4 von Google für das Nexus 4, das Nexus 7 und das Nexus 10. Erscheinen soll es in den kommenden Wochen, einen konkreten Zeitplan gibt es bislang nicht.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.