Gigaset kündigt Smartphone-Markteintritt an

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Die deutsche Gigaset Communications GmbH will parallel zu ihrem DECT-Telefon-Portfolio auch Smartphones entwickeln und vertreiben, teilte das Unternehmen am heutigen Freitagmorgen mit.

Lange wurde darüber spekuliert, jetzt ist es offiziell: Der aus Düsseldorf stammende Telekommunikationshersteller Gigaset Communications will vom großen Smartphone-Kuchen etwas ab. Die 100-prozentige Tochter der börsennotierten Gigaset AG (FRA:GGS) aus München ist aus einer ehemaligen Siemens-Division entstanden und bietet schnurlose Telefone für das Festnetz an, darunter Analog-, ISDN- sowie IP-Geräte.

Ende 2013 zeigte Gigaset zwei Tablets – das QV830 sowie das technisch hochwertigere QV1030. Beide Computer hatten Googles Android-Betriebssystem als Basis und eine moderne Ausstattung, wobei das Preis-Leistungs-Niveau ansprechend war: 199 Euro für das kleine QV830 sowie 369 Euro für das große Tablet.

Der Markt um die Smartphones ist ein hart umkämpfter. Im Februar 2015 hatten 45,6 Millionen Personen in Deutschland ein intelligentes Telefon. Weltweit sind es sogar 1,91 Milliarden, laut Prognosen werden es im Jahr 2018 sogar 2,56 Milliarden Menschen sein, die ein solches Gerät besitzen. China und Indien gehören aktuell zu den größten Absatzmärkten und sind im Visier vieler Hersteller: Samsung Electronics, LG Mobile Company, Apple, HTC und mehr. Aber auch kleinere und lokale Anbieter wie Xiaomi Tech, Micromax Informatics, Karbonn Mobiles, Lava International & Co. wachsen dank der starken Nachfrage in Asien.

Wie genau die Strategie von Gigaset Communications aussieht, werden wir am Dienstag, den 1. September 2015 auf der 55. Internationalen Funkausstellung in Berlin erfahren. Dann wird Gigaset seine Produkte der Öffentlichkeit vorstellen. TechStage wird vor Ort sein und berichten.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.