Gerücht: iPad Pro mit neuem Display-Panel

Gerücht: iPad Pro mit neuem Display-Panel

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Smart, Unterputz, Mehrfach: Wo USB-Ports an Steckdosen sinnvoll sind

Smart, Unterputz, Mehrfach: Wo USB-Ports an Steckdosen sinnvoll sind

Funk-Rückfahrkameras mit Akku & Solar: Einparkhilfe für Auto einfach nachrüsten

Funk-Rückfahrkameras mit Akku & Solar: Einparkhilfe für Auto einfach nachrüsten

Das können Mähroboter ab 280 Euro: Die günstigsten Rasenroboter bis 900 m²

Das können Mähroboter ab 280 Euro: Die günstigsten Rasenroboter bis 900 m²

Mini-PCs mit Windows 11: Sparsame & kompakte Alternative zum Desktop-PC ab 119 €

Mini-PCs mit Windows 11: Sparsame & kompakte Alternative zum Desktop-PC ab 119 €

Über Apples iPad Pro mit angeblich um die 13 Zoll großem Display gab es die letzten Monate einiges an Gerüchten. Erst Anfang Mai war die Rede davon, dass das Tablet mit der neuen Berührungstechnolgie „Force Touch“ daherkommt . Sie soll neben der herkömmlichen Bedienung mit dem Finger auch Druckintensität unterstützen. Wie ETNews nun berichtet, soll das iPad Pro auch mit einem neuen Display-Panel ausgestattet sein.

Statt einer Schicht Indiumzinnoxid soll Apple bei dem Bildschirm des Flach-PCs auf ein spezielles Material mit der Bezeichnung „AgNW silver nano wire coating“ setzen, das die Berührungsempfindlichkeit unter anderem dadurch verbessert, dass es flexibler ist. Es soll Fingereingaben exakter erkennen und verschiedene Druckniveaus ermöglichen. In Verbindung mit Force Touch dürfte dies auch für die Nutzung des Tablets mit einem Stylus einige Vorteile bieten. Ein solches Eingabegerät wird Gerüchten zufolge zur Ausstattung des iPad Pro gehören.

Neben der besseren Berührungsempfindlichkeit als bei den bislang eingesetzten Panels mit ITO-Beschichtung, soll die Nanoverdrahtung einen weiteren Vorteil mit sich bringen: Die Herstellungskosten sollen niedriger als bisher sein. Wie ETNews schreibt, sind für die Fertigung nämlich keine seltenen Materialien wie beispielsweise Indium nötig.

Dem Bericht zufolge hat Apple bei mehreren Herstellern – unter anderem bei Samsung Display, bei Japan Display und bei LG Display – Test-Samples bestellt, um schnellst möglich mit der Massenfertigung beginnen zu können. Laut ETNews wird das iPad Pro mit den neuen Display-Panels allerdings erst 2016 auf den Markt kommen. Bislang vermutete man, dass Apple das große Tablet noch in diesem Jahr offiziell ankündigt.

Quelle: ETNews (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.