TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Gerüchte-Übersicht: Apples iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Zu den kommenden iPhones 6s und 6s Plus haben sich in den letzten Tagen einige Gerüchte und Mutmaßungen angesammelt. Wir fassen zusammen.

Ein Prototyp des Apple iPhone 6s soll sich kürzlich in einem Geekbench-Ergebnis gezeigt haben. Dem Eintrag zufolge wird das Handy unter anderem einen Tri-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz verbaut haben. Der Arbeitsspeicher wird dort mit 2 GByte angegeben – laut einem älteren Benchmark-Leak fasst er nur 1 GByte. Es wäre vorstellbar, dass Apple den Arbeitsspeicher im Laufe der Testphase von 1 auf 2 GByte aufgebohrt hat.

Mit seinem Benchmark-Ergebnis von 1811 Punkten im Single-Core-Score und 4577 Zählern im Multi-Core-Score schlägt der iPhone-6s-Prototyp das Samsung Galaxy S6 Edge, zumindest in ersterem Test – vorausgesetzt natürlich das Benchmark-Ergebnis ist kein Fake. Das S6 Edge kommt im Single-Core-Score auf 1492 und im Multi-Core-Score auf 5077 Punkte.

Das Blog The Michael Report will einige Informationen zu der Kamera der neuen iPhones in Erfahrung gebracht haben. Dem Bericht zufolge wird diese bei der Präsentation im Mittelpunkt stehen. Der neue Sensor soll 12 Megapixel auflösen, die Foto- und Videoqualität im Vergleich zu den Vorgänger-iPhones wesentlich verbessert worden sein. Mit der Kamera des iPhone 6s und des iPhone 6s Plus sollen sich 4K-Videos aufzeichnen lassen.

Eine der größten Neuerungen der neuen iPhones soll die Integration von Force Touch sein. Das Display kann hierbei zwischen verschiedenen Druckstufen unterscheiden, wodurch mehr Bedienoptionen als bei herkömmlichen Bildschirmen möglich sind. Apple setzt diese Technologie aktuell schon bei seiner Smartwatch Apple Watch ein. Bei der Bildschirmgröße wird mit keinen Veränderungen gerechnet – demnach hätte das iPhone 6s ein 4,7 Zoll großes und das iPhone 6s Plus ein 5,5 Zoll großes Display.

Auch zur Präsentation und zum Marktstart der neuen iPhones hat The Michael Report von seinen Quellen Infos zugetragen bekommen. Demzufolge soll zufolge der Marktstart des Apple iPhone 6s und des iPhones 6s Plus am 25. September sein. Die Präsentation findet angeblich am 9. September, kurz nach der Internationalen Funkausstellung in Berlin, statt.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.