TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Gerücht: Galaxy S7 kommt mit flexiblem Display

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Wann die Apple Watch 7 günstiger wird und was die Alternativen ab 180 Euro taugen

Monitore ab 129 Euro: Darum sollte jeder Monitor USB-C haben

Mini-Handkreissäge und Mini-Kettensäge: Kleine Kraftpakete ab 30 Euro

Während es vom Samsung Galaxy Note 4 und vom aktuellen Topmodell Galaxy S6 jeweils spezielle Edge-Ausführungen mit flexiblen OLED-Panels gibt, kommt das Galaxy S7 eventuell schon von Haus aus mit gebogenem Bildschirm. Von ETNews in die Welt gesetzte Gerüchte scheinen zumindest daraufhin zu deuten.

Dem Bericht zufolge hat das koreanische Unternehmen bei der Tochter Samsung Display 8 Millionen flexible Bildschirme monatlich für die Produktion des Galaxy S7 angefragt. Sollte sich dies bewahrheiten, könnte es allerdings auch bedeuten, dass man dem Galaxy S7 Edge schlicht noch mehr Aufmerksamkeit schenkt, als dem Galaxy Note Edge und dem Galaxy S6 Edge .

Dass Samsung Handys mit gebogenen Bildschirmen verstärkt in den Fokus rückt, sieht man schon an der Art und Weise, wie der Konzern das Galaxy S6 Edge vermarktet. War das Galaxy Note Edge noch ein Exot, der nur in geringen Stückzahlen vom Band lief, bewirbt Samsung das neue Curved-Smartphone genauso stark wie das normale Galaxy S6.

Neben Samsung habe auch noch andere Hersteller gefallen an Rundungen bei Handy-Displays gefunden. LG beispielsweise hat mit dem G Flex 2 schon sein zweites längs gekrümmtes Smartphone im Sortiment, während Sharp auf der CES demonstriert hat , dass Mobiltelefone zukünftig nicht zwangsläufig eckige Bildschirme haben müssen.

Quelle: ETNews (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.