Für iWatch? Apple patentiert neues Bluetooth-Protokoll

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Kabellose Kopfhörer für Fernseher: Bluetooth, Funk oder Adapter

Kabellose Kopfhörer für Fernseher: Bluetooth, Funk oder Adapter

Temperatur, CO2, VOC & Co. – smarte Raumluftsensoren ab 10€

Temperatur, CO2, VOC & Co. – smarte Raumluftsensoren ab 10€

Apple scheint sich weiter für den Start der iWatch zu wappnen und hat ein Patent für ein neues Bluetooth-Protokoll eingereicht, mit dem die Apple-Smartwatch deutlich dünner als die Konkurrenz werden könnte. Offenbar möchte man in Cupertino die Akkugröße der Uhr deutlich reduzieren, um so ein wesentlich flacheres Modell bauen zu können.

Aktuell nutzen Smartwatches wie die Galaxy Gear zur Datenübertragung Bluetooth 4.0 Low Energy, kurz: LE. Dieses Protokoll verbraucht nur die Hälfte der Energie im Vergleich zur normalen Bluetooth-Version. Trotzdem ist der Akku der Uhren vergleichsweise schnell leer. Ist die Verbindung nämlich einmal zwischen Uhr und Smartphone aufgebaut, bleibt diese ständig erhalten.

Apple möchte hier offenbar einen anderen Weg gehen. Das eingereichte Patent beschreibt einen Prozess, wie eine On-Demand-Bluetooth-Verbindung zwischen zwei Geräten hergestellt und wieder getrennt werden könnte. Damit könnte die iWatch deutlich Energie sparen – ein großer Vorteil, wenn man bedenkt, dass eine Galaxy Gear aktuell täglich ans Ladegerät muss.

Wann Apple seine iWatch präsentiert, ist leider noch völlig unklar. Es ist gut möglich, dass Konkurrent Google dem Unternehmen aus Cupertino aber zuvor kommt, und noch in diesem Jahr eine Smartwatch auf den Markt bringt.

Quelle: 9to5Mac

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.