TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Fake-Netzteil verursacht erneut schweren Unfall

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Wann die Apple Watch 7 günstiger wird und was die Alternativen ab 180 Euro taugen

Monitore ab 129 Euro: Darum sollte jeder Monitor USB-C haben

Erst kürzlich verunglückte eine junge Chinesin nach einem Stromschlag iPhones 4 tödlich. Schuld war nach Informationen der South China Morning Post ein Nachbau des Netzteils für das Gerät – also kein offizielles beziehungsweise originales Zubehör. Apple trifft als Hersteller demnach keine Schuld.

Wie gefährlich die Nachbauten der Originalteile sein können, zeigt sich daran, dass nur wenige Tage nach diesem Vorfall erneut ein Fake-Netzteil für einen schlimmes Unglück in China sorgte. Das berichtet Caschys Blog . Nach einem Stromschlag fiel der betroffene Mann für 10 Tage ins Koma und hat wahrscheinlich auch nur deswegen überlebt, da schnell Hilfe zur Stelle war.

Auch wenn sich beide Vorfälle in China, und nicht hierzulande ereigneten, sollten die beiden Unfälle eine deutliche Warnung sein. Immerhin können ähnliche Nachbauten auch bei uns über verschiedene Onlineshops oder eBay erworben werden.

Auch wenn das Originalzubehör in der Regel sehr viel teurer als die Kopie ist, sollte man sich nicht zu solchen Ersparnissen hinreißen lassen und die Finger von Fake-Produkten lassen. Wie heißt es nämlich so schön: Auch der Tod ist nicht umsonst – denn der kostet das Leben.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.