Facebook sagt Bescheid, wenn Regierungen Euch ausspähen

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ruhe im Homeoffice: Leise und wasserdichte Tastaturen unter 50 Euro

Ruhe im Homeoffice: Leise und wasserdichte Tastaturen bis 50 Euro

Powerstations: mobile 230-V-Steckdose für Camping, Hobby und Garten ab 160 Euro

Notstrom ohne Lärm: Powerstations mit Akku & Steckdose

ANC, Codecs & Bluetooth: Das muss ein guter Kopfhörer können

ANC, Codecs & Bluetooth: Das muss ein guter Kopfhörer können

Mikroskope für Hobby und Schule: 1000-fache Vergrößerung für unter 70 Euro

Mikroskope für Hobby und Schule: 1000-fache Vergrößerung für unter 70 Euro

Facebook verspricht, seine Nutzer zukünftig über gezielte Angriffe von staatlich finanzierten Hackern zu informieren. Ab heute sollen entsprechende Meldungen bei starkem Verdacht in der Desktop-Version von Facebook angezeigt werden.

Die Sicherheit der Accounts seiner Kunden ist Facebook sehr wichtig, wie der Sicherheitschef des Social Networks Alex Stamos in einem aktuellen Blogeintrag erklärt. Aus diesem Grund werde ständig nach potentiell schädlichen Aktivitäten geschaut und es würde viele Optionen gegeben, um Konten von Nutzern möglichst gut abzusichern. Ab heute soll es außerdem Benachrichtigungen geben, wenn ein entsprechendes Konto gezielt von staatlich unterstützten Hackern angegriffen wurde.

Dies solle natürlich nur geschehen, wenn ein starker Verdacht besteht, dass eine entsprechende Attacke staatlich gefördert wurde. Solche Angriffe sind laut Stamos immer häufiger zu beobachten und weitaus gefährlicher als andere Angriffe. Sofern noch nicht geschehen, sollen betroffene Nutzer die Zwei-Faktor-Authentifizierung für ihr Konto aktivieren.

Facebook weist am Ende des Artikels noch darauf hin, dass dieses neue Sicherheitsfeature nicht in Verbindung mit einer Kompromittierung der eigenen Plattform steht. Auch weiterhin werde man einen Fokus darauf haben, Angriffe aller Art zu verhüten und aufzudecken, verspricht Facebooks Sicherheitschef Stamos.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.