Erster Hersteller von Ubuntu Phone steht fest

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Wenn es auf eigene Faust nicht klappt, sucht man sich halt einen Partner mit der nötigen Erfahrung. Nach dem Scheitern der Crowdfunding-Kampagne für das Ubuntu Edge begrub Canonical die Pläne für ein eigenes Smartphone zunächst wieder. Stattdessen konzentrierte sich das Unternehmen darauf, Hardware-Partner zu finden, die das Ubuntu-Touch-OS auf eigenen Geräten einsetzen wollen.

Gegenüber CNET hat Mark Shuttleworth, Leader of Strategy and Design bei Canonical, nun einen ersten Erfolg der Bemühungen bekannt gegeben. Mit einem ersten Hardware-Hersteller konnte ein Vertrag über die Herstellung eines Ubuntu Phones abgeschlossen werden. Wer das ist, bleibt aber zunächst geheim: Den Namen des wollte Shuttleworth noch nicht nennen, da es noch Verhandlungen mit anderen potenziellen Partnern gäbe. Die geplanten Smartphones werden sich im oberen Leistungsspektrum bewegen und bereits 2014 erscheinen.

Interessant ist auch der Vermarktungsansatz, den Canonical wählt. Während die konkurrierenden mobilen Betriebssysteme auf starke Integration der eigenen Dienste setzen, will Canonical primär auf dritte Dienstleister zurückgreifen – freilich auch mangels eigener Angebote. Während Google die Android-Nutzer stark an die eigenen Angebote bindet, setzt Ubuntu Touch auf Partnerschaften mit Unternehmen wie Facebook, Evernote, LinkedIn und Pinterest.

Etwas zurückhaltender gibt sich Shuttleworth zum Thema Android-Kompatibilität. Er macht keine Versprechen, dass Android-Apps auch unter Ubuntu laufen werden. Sein Team sei aber bemüht, es Entwicklern so einfach wie möglich zu machen, beide Plattformen auf einmal zu bedienen.

Quelle: Cashys Blog

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.