TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Endlich & geil: Ab 2014 keine Roamingkosten mehr in der EU

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Teure Telefonate und kaum bezahlbares mobiles Internet im europäischen Ausland gehören zukünftig der Vergangenheit an: Ab 2014 entfallen europaweit die Roaminggebühren.

Bislang musste man vor längeren Reisen in andere europäische Länder bei seinem Mobilfunk-Anbieter ein spezielles Tarifpaket buchen oder sich eine günstige Auslands-SIM-Karte besorgen, wenn man Telefonie und mobiles Internet im benachbarten Ausland einigermaßen kostengünstig nutzen wollte. Dies ändert sich spätestens am 1. Juli 2014 – ab diesem Zeitpunkt soll es die teuren Roaminggebühren in Europa nicht mehr geben.

Während sich die Mobilfunkanbieter geschlossen gegen die Abschaffung der Roaminggebühren ausgesprochen hatten , setzte Neelie Kroes, Kommissarin für die Digitale Agenda, die schon im Mai angekündigte Abschaffung der Roaminggebühren nun durch. Jetzt müssen sich die zuständigen Vertreter der Kommission der Europäischen Union allerdings noch auf die Details einigen.

Natürlich befürchten die Mobilfunkanbieter, durch den Wegfall der Roaminggebühren nun weniger Einnahmen zu erzielen, die EU-Kommission sieht jedoch nur kurzfristige Einbußen für Netzbetreiber. Brüssel ist der Meinung, dass nach Abschaffung der Roaming-Kosten langfristig Handys im europäischen Ausland mehr genutzt werden und dies entsprechend dann den Umsatz antreibt.

Stellt Euch also darauf ein, ab nächstem Sommer verstärkt von europareisenden Freunden auf Facebook, Google+ & Co. mit eifersuchtsinduzierenden Fotos bombardiert zu werden.

Quelle: CNET.de

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.