TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Eis-Freitag: Taxi-Konkurrent Uber liefert Eis aus

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Überwiegend sonnig und bis zu 34 Grad warm: Bevor es ins Wochenende geht, müssen wir heute noch einmal kräftig im Büro, in der Schule oder in der Uni schwitzen. Der Taxi-Konkurrent Uber will uns tagsüber ein wenig Abkühlung verschaffen – und dabei natürlich noch kräftig die Werbetrommel rühren: In weltweit 144 Städten liefert der Dienst heute Nachmittag Eis aus.

Die Bestellung läuft – ebenso wie die Bezahlung – über die App, die heute eine Eis-Option bereithalten soll. Im Moment kann zumindest ich in München allerdings noch nichts entdecken. Zusätzliche Liefergebühren verlangt Uber für die Erfrischung zwar nicht, doch dafür ist das Eis nicht gerade günstig: Für 15 Euro gibt es je nach Stadt vier bis fünf Portionen. Wie der Deal genau aussieht, könnt Ihr auf einer Übersicht im Uber-Blog sehen. In Deutschland gibt's Eis in Frankfurt, Hamburg, Berlin und München, weiterhin sind noch Zürich und Wien mit von der Partie. Je nach Stadt beginnt die Aktion zwischen 11 und 12 Uhr, zwischen 17 und 18 Uhr ist Schicht im Schacht.

Für Uber ist diese Werbeaktion natürlich eine gute Gelegenheit, neue Nutzer in Deutschland zu werben. Außerdem hilft dieser Gag vielleicht auch, das durch diverse negative Schlagzeilen etwas angekratzte Image von Uber aufzupolieren – rund um den Globus protestieren immer wieder Taxi-Fahrer gegen die neue Konkurrenz, die alles andere als ein kleiner Fisch ist. Mit einer Bewertung von 18,2 Milliarden Dollar ist Uber etwa mehr wert als viele Autohersteller, beispielsweise Fiat. Absurd.

So wie es aussieht, ist bei Uber noch lange nicht Schluss bei der Personenbeförderung – der Dienst streckt seine Fühler aus und experimentiert als Logistik-Dienstleister. Das kennen wir bereits von MyTaxi, die bereits vor einem Jahr mit einem MediaMarkt-Lieferservice experimentierten . Und Uber-Österreich-Chef Johannes Wesemann sagte jüngst gegenüber futurezone.at, man werde sich „verstärkt damit beschäftigen, wie Uber als 'Delivering Partner' in Wien funktionieren kann, parallel zur klassischen Personenbeförderung.“

Für den August plant Uber übrigens eine Aktion mit BBQ und Bier. Was sagt Ihr: Wollt Ihr mehr davon?

Mit den Gutschein-Codes "ICECREAMMUC", "ICECREAMFFM", "ICECREAMBER", "ICECREAMHH" und "ICECREAMVIE" erhalten neue Nutzer jeweils eine Startgebühr von 20 Euro für München, Frankfurt, Berlin, Hamburg respektive Wien. Bevor Ihr jetzt wild darauf lostippt: Man kann für einen neuen Account nur einen Code eintippen, und dieser gilt auch nur für die jeweilige Stadt. Lasst Euch das von einem Münchner sagen, der jetzt 20 Euro Guthaben für Wien hat ...

Quelle: Uber (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.