TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Dementi: Apple wird kein Mobilfunkprovider

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Nachdem es den vergangenen 24 Stunden Gerüchte rund um einen Auftritt von Apple als Mobilfunkprovider gab, hat der Konzern aus Cupertino nun offiziell dementiert. Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert eine Apple-Sprecherin mit den Worten: „Wir haben weder darüber diskutiert noch haben wir irgendwelche Pläne, als MVNO aufzutreten.“ – MVNO steht dabei für Mobile Virtual Network Operator, also quasi für Service-Provider.

UK Business Insider hatte zuvor berichtet, dass Apple in den USA und in Europa künftig bei großen Providern Kapazitäten anmieten könnte, um als MVNO auftreten zu können. Somit hätte der Hersteller seinen Kunden neben einem iPhone oder iPad auch gleich passende Datendienste und Telefonieoptionen verkaufen können. UK Business Provider zufolge hätte es in den USA bereits eine interne Testphase diesbezüglich geben sollen, in Europa zumindest „frühe Verhandlungen“.

Gerüchte, dass sich Apple für MVNO-Modelle interessiert, gibt es bereits seit Jahren. Eine Methode, zum Mobilfunk-Discounter zu werden, ließ sich der Konzern passend dazu bereits vor knapp zehn Jahren patentieren. Business Insider UK zufolge seien Apples Pläne, als MVNO aufzutreten, in der Branche ein „offenes Geheimnis“ gewesen. Satz mit „x“: War wohl nix. Zumindest für's erste nicht.

Die Apple SIM des Unternehmens schlägt in eine ähnliche Kerbe und will dem Nutzer einen einfachen Providerwechsel erlauben – und zwar ohne, dass dieser die SIM-Karte wechseln muss. Das Problem an der Sache? Die Apple SIM wird zwar bald auch in Deutschland erhältlich sein , allerdings spielen die deutschen Provider bei der Sache gar nicht mit. Und auch international hat Apple bislang nur eine Handvoll Vertragspartner für die Angelegenheit begeistern können.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.