Datenvolumen in der EU: Deutschland fast Schlusslicht

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Kaufberatung: Saugroboter von 50 bis 1000 Euro

Saugroboter ab 50 Euro: 7 Tipps für den richtigen Kauf

Ergonomische Maus gegen den Mausarm ab 15 Euro

Homeoffice: Ergonomische Mäuse gegen den Mausarm ab 15 Euro

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Was Datenvolumen für's mobile Internet angeht, ist Deutschland in Europa fast Schlusslicht. Nur in Ungarn bekommt man noch weniger Kontingent für sein Geld. Dies geht aus einer Studie des Telekommunikationsberaters Rewheel hervor. Als Grundlage für die Berechnungen hat sich Rewheel europaweit Smartphone-Tarife mit schnellem LTE-Netz, SMS-Flatrate, mindestens 1000 Gesprächsminuten zu maximal 35 Euro angeschaut.

Während es in Finnland im Durchschnitt bei einem monatlichen Preis von 35 Euro für den Mobilfunkvertrag satte 50 (!!!) GByte Datenvolumen im LTE-Netz gibt, steht Deutschland mit seinem 1 GByte zugegebenermaßen nicht besonders gut dar. Auch nicht schlecht sieht es bei den Franzosen, den Briten, den Schweden oder den Dänen aus: Dort sind es immerhin 20 GByte Datenvolumen im Durchschnitt. Schlechter als in Deutschland sieht es nur in Ungarn aus: Dort sind es nur 500 MByte Datenvolumen.

Gründe für die hohen Kosten, bzw. das geringe zum Tarif gehörende Datenvolumen in Deutschland sind laut der Zeit beispielsweise von Mobilfunkanbietern im Jahr 2000 im zweistelligen Milliardenbereich eingekaufte Frequenzbänder. Diese hohen Kosten mussten durch die Provider wieder eingespielt werden, weswegen das mobile Internet sogar lange Zeit so teuer war, dass es sich die wenigsten leisten konnten.

Dass Internet in skandinavischen Ländern viel günstiger als in Deutschland ist, liegt laut Verivox-Expertin Blöcher hingegen an dem seit den 90er-Jahren dort vom Staat subventionierten Ausbau der Netze. Was die Mobilfunknetze angeht, kann Deutschland zumindest in einem Bereich punkten: Laut Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder liegt Deutschland bei der Verfügbarkeit von LTE in der europäischen Spitzengruppe ganz vorne.

Quelle: Rewheel (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.