TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

CES 2014: Sony zeigt Kamera-Smartphone Xperia Z1s

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Wann die Apple Watch 7 günstiger wird und was die Alternativen ab 180 Euro taugen

Monitore ab 129 Euro: Darum sollte jeder Monitor USB-C haben

Sony zeigt auf der diesjährigen CES die nach eigenen Angaben "beste Smartphone-Kamera" in einem wasserdichten Smartphone – dem Xperia Z1s . Gemeint ist mit dieser Kamera ein 20,7-Megapixel-Sensor, dessen nähere Beschreibung vor unverständlichen Marketing-Begriffen nur so strotzt: Es ist ein Exmor-RS-Bildsensor mit Bionz-Bildprozessor und Sony-G-Linse. Dazu gibt's noch einen achtfachen "Digital Optical Zoom" – was auch immer das sein soll. Ein "echter "optischer Zoom wird's wohl nicht sein, daher ignorieren wir das mal gekonnt.

Mit am Start ist ein 5 Zoll großes Full-HD-Display – pardon, Triluminos-Display mit X-Reality-Engine. Alles klar, oder? Nun denn, eine Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln bedeutet bei 5 Zoll eine Pixeldichte von 441 ppi. Egal, was Trilumidings und X-Reality bedeuten sollen: Das ist nicht nur scharf, das ist rattenscharf.

Die übrigen technischen Daten sind da schon deutlich allgemeinverständlicher. Es gibt einen Snapdragon-800-Prozessor von Qualcomm mit 2,2 GHz, einen vergleichsweise kräftigen Akku mit einer Kapazität von 3000 mAh, LTE und Android 4.3.

Auf dem Xperia Z1s ist darüber hinaus die neue Generation der PlayStation-App installiert. Sie soll die Interaktion mit der PS4 ermöglichen, aber wie das genau aussieht, wissen wir derzeit noch nicht. Das Z1s wird in den USA noch im Januar auf den Markt kommen. Daten für Deutschland hat Sony noch nicht genannt.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.