Burner der Woche #10: Kunterbunt, so wie ein Osterei

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Monatlich kündbar: Die besten Mobilfunktarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife im Dezember 2021

RC-Nutzfahrzeuge: Ferngesteuerte Bagger, Kräne und Traktoren ab 10 Euro

RC-Nutzfahrzeuge: Ferngesteuerte Bagger, Kräne und Traktoren ab 10 Euro

Gopro Hero Actioncam im Vergleich: Welche Gopro kaufen?

Gopro Hero Actioncam im Vergleich: Welche Gopro kaufen?

Es ist vertrackt: Eigentlich bin ich gar nicht da. Damit könntet Ihr jetzt auch diese Burner der Woche gar nicht lesen. Ich habe nämlich Urlaub. Burner der Woche nehmen darauf aber keine Rücksicht. Und so kommt es, dass ich gerade in einem ICE von Nürnberg zurück nach Berlin sitze, frei habe und diese Zeit nutze, um ganz entspannt die vorosterlichen Top 10 von TechStage zu schreiben. Während die Landschaft an mir bei Tempo 200 vorbeizieht, die Sonne meine Nasenspitze kitzelt und die mir die neu ergrünten Felder und Bäume ins Auge fallen, bin ich online.

Nein, ich verwende kein Tethering, sondern nutze einen Hotspot hier im ICE. Ja, genau! Er funktioniert!! Ich betone das explizit, da das gar keine Selbstverständlichkeit ist. Auf meinen vielen Bahnfahrten gibt es immer mehr angebotene Hotspots in den Fernzügen der Bahn. Leider sind diese meist so funktionstüchtig wie die Augen eines Maulwurfs. Nicht selten scheitert das Surf-Vergnügen bereits am Login. Die Startseite mag nicht richtig laden oder wirft nach einem Anmeldeversuch einen Fehler. Selbst wenn man diese Hürde dann geschafft hat, ist das nicht automatisch ein Erfolgsgarant. Die Geschwindigkeit des zur Verfügung gestellten Netzes erinnert an die eines Zwei-Takt-Motors, nachdem man ihn mit Sonnenblumenöl befüllt hat. Und Kieselsteinen.

Heute ist alles anders. Die Bits und Bytes flitzen hier nur so hin und her und versetzen mich in die Lage, ganz entspannt an meinem ersten Urlaubtstag zu arbeiten. So muss das sein. Danke, Bahn. Danke, Deutsche Telekom. Ohne Euch hätte ich jetzt frei.

Kommen wir aber zu etwas Wichtigerem – unseren Burnern der Woche:

Während das "Internet of things" immer mehr Dinge in Beschlag nimmt, hält die Internet-Infrastruktur nicht Schritt. Gerade beim Reisen wäre das "always on" doch besonders praktisch. Man hätte Zeit, und sie ließe sich ganz bequem für Dinge nutzen, die man sonst nicht tut.

Ist das vielleicht der Grund, warum die Verbindungsgeschwindigkeit auf deutschen Bahnstrecken und Autobahnen so schäbig ist? Will man uns entschleunigen, während die Welt um uns herum beschleunigt? Liegen deshalb so viele Hefte in Waggons herum und verteilt deshalb das freundliche Bahnpersonal kostenlos Zeitungen während der Fahrt?

Fragen über Fragen, mit denen ich mich in meinem Urlaub gleich mal beschäftigen werde.

Ich bin jetzt mal weg. Also, diesmal wirklich. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, schöne Ostern und eine tolle Fabi-freie Zeit.

Tschö mit ö.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.