Berichte: iPhone 6s robuster als Note 5 – und wasserdicht

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: Die besten Video-Streaming-Anbieter

Ab 8 Euro: Netflix, Disney+, Spotify, Tidal & Co. als Weihnachtsgeschenk

Smarte Bilderrahmen ab 70 Euro: Immer und überall aktuelle Fotos

Smarte Bilderrahmen ab 70 Euro: Immer und überall aktuelle Fotos

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Zwei auf YouTube veröffentlichte Videos zeigen angeblich, dass das neue iPhone 6s wasserdicht ist. Belastungstests zufolge soll das neue Apple-Handy außerdem sehr robust sein.

Aktuell ist in der Techpresse zu lesen, dass Apples kommendes iPhone 7 eventuell wasserdicht sein wird . Zwei auf YouTube veröffentlichte Videos sollen jedoch zeigen, dass bereits das iPhone 6s recht gut gegen Flüssigkeiten geschützt ist. Der Hersteller selbst preist dieses Feature allerdings nicht an.

Der erste der beiden Clips vom YouTube-Nutzer Zach Straley zeigt, wie das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus eine Stunde in einer mit Wasser gefüllten Glasschüssel liegengelassen wurden. Direkt nach diesem Testlauf ließen sich bei den Telefonen keine Ausfallerscheinungen erkennen. In einem zweiten Video berichtet Straley darüber, ob sich nach 48 Stunden nicht doch noch Schäden gezeigt haben.

Dort demonstriert er, dass Touch-ID-Sensor, Klinkenbuchse, Lightning-Anschluss und Audiowiedergabe über den Lautsprecher funktionieren – diesbezüglich wurde wohl in den Kommentaren zum ersten Video von vielen Usern nachgefragt. Einzig beim iPhone 6s zeigte sich ein Schaden des Displays in Form einer diagonal verlaufenden Linie auf dem Bildschirm.

Wie aussagekräftig dieser Unterwassertest ist, lässt sich nur schwer sagen. Anscheinend ist das neue iPhone durchaus zu einem gewissen Grad gegen Wasser geschützt, allerdings sollte man es nicht darauf ankommen lassen. Da Apple mit diesen Fähigkeiten nicht hausieren geht, wird es im Schadensfall mit Sicherheit keine kostenlose Reparatur oder ein Austauschhandy geben.

Dem Unternehmen Square Trade zufolge ist das iPhone 6s das robusteste Apple-Handy, das bislang gebaut wurde. In einer Reihe von Belastungstests musste das Smartphone gegen seinen großen Bruder 6s Plus und gegen das Note 5 von Samsung antreten. Es erzielte einen „Breakabilty Score“ von 4,5 Punkten, während die anderen beiden Geräte jeweils 5 Punkte erzielten. Weniger ist in Square Trades Zerbrechlichkeits-Ranking besser, wobei alle drei Smartphones das Prädikat „Medium Risk“ erhielten.

Wir haben bereits ausführliche Testberichte zum iPhone 6s sowie zum iPhone 6s Plus veröffentlicht. In den beiden folgenden Fotostrecken könnt Ihr Euch die Smartphones noch einmal von allen Seiten angucken.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.