TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Bericht: Samsung-Smartwatch mit PayPal-Integration

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Mini-Handkreissäge und Mini-Kettensäge: Kleine Kraftpakete ab 30 Euro

Besseres WLAN für die Fritzbox: Alle Fritz Repeater in der Übersicht

Die besten Qi-Ladegeräte 2021: 29 Ladepads im Vergleichstest

HDD, SSD, M.2-NVMe: So bekommt man am meisten Speicher fürs Geld

Eine Smartwatch von Samsung mit Fingerabdruck-Sensor als Sicherheitsmechanismus für die integrierte Möglichkeit des bargeldlosen Bezahlens per PayPal ? Warum eigentlich nicht – zumal auf diese Art und Weise ja auch schon das neue Top-Modell der Koreaner, das Galaxy S5, als Geldbeutel-Ersatz herhalten kann. Die aktuellen Informationen über die PayPal-Smartwatch von Samsung stammen vom Wirtschaftsportal Business Korea.

Die Businesswebsite spricht in ihrem Artikel von der Vorstellung der neuen Smartwatch Anfang 2015 auf dem Mobile World Congress. Business Korea zitiert einen nicht genannten hochrangigen Samsung-Mitarbeiter, demzufolge der Fingerabdruckscanner der dritten Smartwatch-Generation des Konzerns mit Synaptics zusammen entwickelt wird. Im Vergleich zu den bisher in Samsung-Geräten verbauten Sensoren soll kein „mit dem Finger drüber wischen“ mehr nötig sein, um die biometrischen Daten seines Fingers einlesen zu lassen.

Ob drüber wischen oder den Finger einfach auf den Sensor halten: Bislang hat diese Art der Identifikation (noch?) ihre Schwachstellen. Wie schon beim Samsung Galaxy S5 – und nun auch den neuen iPhones – dürfte sich auch die Touch-ID-Smartwatch recht leicht austricksen lassen.

Schon bevor man einen Laden überhaupt betritt, sollen sich gewünschte Produkte auf der neuen Samsung-Smartwatch auswählen lassen. Bezahlt wird dann dank PayPal-Integration nach in Empfang nehmen der schon bereitgelegten Ware - natürlich per Fingerabdruck auf dem Handgelenk-Gadget. Über den Status der Transaktion wird man ebenfalls auf dem Wearable-Device auf dem Laufenden gehalten. In 50 Ländern weltweit soll dieser Service zukünftig zur Verfügung stehen.

Zur Software und zur Hardware der Bezahl-Watch hat Business Korea keine Infos parat. Beim Betriebssystem erscheint uns Samsungs Tizen-OS nicht unwahrscheinlich.

Quelle: Business Korea (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.