Asus: ZenWatch-Werbung schießt gegen Apple Watch

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ruhe im Homeoffice: Leise und wasserdichte Tastaturen unter 50 Euro

Ruhe im Homeoffice: Leise und wasserdichte Tastaturen bis 50 Euro

Powerstations: mobile 230-V-Steckdose für Camping, Hobby und Garten ab 160 Euro

Notstrom ohne Lärm: Powerstations mit Akku & Steckdose

ANC, Codecs & Bluetooth: Das muss ein guter Kopfhörer können

ANC, Codecs & Bluetooth: Das muss ein guter Kopfhörer können

Mikroskope für Hobby und Schule: 1000-fache Vergrößerung für unter 70 Euro

Mikroskope für Hobby und Schule: 1000-fache Vergrößerung für unter 70 Euro

Apple musste für die hohen Preise seiner kürzlich vorgestellten Watch schon einiges an Spott und Hohn einstecken – vor allem was die Luxusausführung angeht, die mit bis zu 18.000 Euro mehr als manches Auto kostet. Das Unternehmen Asus hat nun einen „Shopping Guide“ veröffentlicht, in dem es um die Frage geht, ob man sich eine goldene Apple Watch zulegen sollte. Zwar werden die Apple Watch und das Unternehmen aus Cupertino nicht explizit erwähnt – welches Gadget mit der #goldenwatch beziehungsweise dem „golden apple“ gemeint ist, dürfte aber klar sein.

Sicher, wenn es nach Asus geht, sollte man sich natürlich keine Apple Watch für Zigtausend Euro kaufen, sondern stattdessen zu einer ZenWatch greifen. Die kostet ja nur 229 Euro und sieht trotzdem recht schick aus – auch ohne 18-Karat-Gold-Überzug. Wer eine Luxusausführung der Smartwatch aus Cupertino in Erwägung zieht, den bezeichnet der „Einkaufsführer“ hingegen als – frei übersetzt – bekloppt („Are you out of your mind?“).

Was haltet Ihr von dem „Schuss vor den Bug“ der Apple Watch? Hat Asus recht damit, dass man einen an der Waffel hat, wenn man sich eine Smartwatch für ein paar Tausend Euro zulegen will? Oder geht die ganze Sache dann doch etwas unter die Gürtellinie?

In der folgenden Fotostrecke könnt Ihr Euch noch einmal alle Apple-Watch-Modelle mit den dazugehörigen Preisen angucken.

Quelle: Asus (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.