TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Apple watchOS 2: viele kleine und eine wichtige Neuerung

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Android oder iPhone: Stimmt jetzt ab, welches Smartphone 2021 die besten Fotos schießt!

Retro-Konsolen für Unterwegs ab 20 Euro: Mobile Gaming zum Budget-Preis

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Sechs Wochen nach dem Verkaufsstart der Apple Watch gibt es ein großes Betriebssystem-Upgrade für die Uhr. Ähnlichkeiten beim Funktionsausbau zu Googles Android Wear sind dabei rein zufällig und nicht beabsichtigt – dieser Satz fehlte noch bei der Vorstellung.

Denn in der Tat: Beim Betrachten der Keynote musste ich häufig an die Entwicklungen bei Google denken. Während die ersten Versionen der Android-Wear-Smartwatch noch dumm wie bohnenstroh waren, wenn sie nicht auf das Wissen und die Programme auf dem Smartphone zugreifen können, verhält es sich auf der Apple Watch genauso. Apps laufen aktuell noch auf dem iPhone, das iPhone lädt Informationen aus dem Internet, das iPhone sagt der Watch, was sie auf ihrem Display ansehen soll. Inzwischen laufen native Apps auf Android Wear, die selbsttätig über das integrierte WLAN mit dem Internet kommunizieren – und genauso soll es nach dem ersten Upgrade auch bei der Apple Watch sein. Ebenfalls neu ist die Unterstützung von FaceTime Audio – sprich, ab watchOS 2 ist auch das Telefonieren mit der Uhr möglich.

Außerdem haben Apps nun Zugriff auf die Hardware der Uhr. Sie können auf das Mikrofon zugreifen, um etwa Sprachnachrichten aufzunehmen, sie können fühlbares Feedback ausgeben und die Fitnesssensoren auslesen. Für App-Entwickler gibt es nun auch die Möglichkeit, die Bedienung ihres Programms über das seitliche Drehrad – die Krone der Uhr – zu ermöglichen.

watchOS 2 wird in diesem Herbst als kostenlose Aktualisierung für die Apple Watch verfügbar sein. Dann vermutlich mit einer neuen Hardware – der Apple Watch 2.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.