Apple stellt iPad mini 3 mit Touch-ID-Sensor vor

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Monatlich kündbar: Die besten Mobilfunktarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife im Dezember 2021

RC-Nutzfahrzeuge: Ferngesteuerte Bagger, Kräne und Traktoren ab 10 Euro

RC-Nutzfahrzeuge: Ferngesteuerte Bagger, Kräne und Traktoren ab 10 Euro

Gopro Hero Actioncam im Vergleich: Welche Gopro kaufen?

Gopro Hero Actioncam im Vergleich: Welche Gopro kaufen?

Wie erwartet, haben Tim Cook und seine Gang am heutigen Tag die iPad-Familie erweitert und aufgefrischt. Neben dem iPad Air 2 wurde auch das iPad mini 3 enthüllt. Wer sich auf stärkere Hardware, ein flacheres Gehäuse und mehr freut, der wird wohl enttäuscht sein, denn die Veränderungen fallen gering aus.

Auf seinem Special Event hat sich Apple hauptsächlich auf das brandneue iPad Air 2 konzentriert; das iPad mini 3 wurde nur sehr kurz gezeigt. Ebenso wie bei der größeren Variante, hat das 7,9 Zoll große Tablet nun auch einen Touch-ID-Fingerabdrucksensor. Dieser funktioniert wie bei den iPhones. Mit Apple iOS 8.1 wird es zudem möglich sein, über Apple Pay Einkäufe zu tätigen. Entwickler erhalten ab sofort Zugriff auf das Touch ID.

Als Prozessor kommt weiterhin der A7 zum Einsatz, hier hat sich also nichts verändert. Auch bei den Dimensionen und den restlichen technischen Daten hat sich nichts getan: Das iPad mini 3 ist 7,5 mm flach und wiegt 331 Gramm. Das kleine Tablet bekommt eine kleinere Kamera, denn statt der 8-Megapixel-Kamera des iPad Air 2, knippst es weiterhin Fotos mit nur maximal fünf Megapixel.

Das iPad mini 3 gibt es in drei Farben – darunter Gold, Silber und Spacegrau. Kunden in 29 Ländern und Regionen können das Gerät ab Freitag, 17. Oktober vorbestellen. Beide iPad-Modelle werden zu einem späteren Zeitpunkt in der kommenden Woche in Deutschland erhältlich sein. Die iPads werden über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores, ausgewählte Mobilfunkanbeiter und ausgewählte autorisierte Apple Händler verkauft.

Das iPad mini 3 mit Wi-Fi wird für 389 Euro als 16-GByte-Modell, für 489 Euro als 64-GByte-Modell und für 589 Euro als 128-GByte-Modell erhältlich sein. iPad mini 3 Wi-Fi + Cellular wird für 509 Euro als 16-GByte-Modell, für 609 Euro als 64-GByte-Modell und für 709 Euro als 128-GByte-Modell erhältlich sein.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.