Andy Rubin: „Es sind mehr als 900.000 Android-Geräte, die täglich aktiviert werden“

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Sicher Radfahren: Dashcam, Radar, Helme mit Blinker und Airbag

Sicher Radfahren: Dashcam, Radar, Helme mit Blinker und Airbag

Smarte Masturbatoren knallhart getestet: High-Tech-Sexspielzeug für Männer ab 25 Euro

Smarte Masturbatoren knallhart getestet: High-Tech-Sexspielzeug für Männer ab 25 Euro

So findet ihr die perfekte Tastatur für Büro, Homeoffice und Gaming

So findet ihr die perfekte Tastatur für Büro, Homeoffice und Gaming

Ferngesteuerte Autos: Rasante RC-Buggys bis 75 km/h

Ferngesteuerte Autos: Rasante RC-Buggys bis 75 km/h

In zeitlich nicht geregelten Abständen meldet sich Android OS-Erfinder und Chefingenieur Andy Rubin auf Twitter. Meistens tweetet er über Zusammenhänge mit Android OS. Auch heute wollte Rubin etwas öffentlich kommunizieren – und das hat auch einen Grund:

No plans to leave Google.Oh, and just for meme completeness -- there are over 900,000 android devices activated each day :-)@Scobleizer

— Andy Rubin (@Arubin) Juni 10, 2012

heißt übersetzt:

„Keine Pläne Google zu verlassen. Oh, und der Vollständigkeits halber -- es sind mehr als 900.000 Android-Geräte, die täglich aktiviert werden.“

Ich hab‘s nicht mitbekommen, aber hat man darüber spekuliert, dass er Google verlässt..? Wie wichtiger ist jedoch die Zahl, die Rubin verrät: 900.000 Geräte. Also fast eine Million (Smartphones, Tablets, Infortainment, Fernseher, Telefone, Navigation, Reader und Co.) pro Tag.

Okay – und aus welchem Anlass gibt es heute die Kennzahl? Nun, wie die Meisten von Euch wissen, beginnt heute um 10:00 Uhr (19:00 Uhr Deutschland) die Apple Worldwide Developer Conference 2012 in San Francisco, Kalifornien. Mit großer Sicherheit wird Apple einen Überblick auf das iOS-Ökosystem geben.

Für einen kleinen Vergleich haben wir nun eine aktuelle Zahl.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.