Android in Zahlen: Jelly Bean setzt sich an die Spitze

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Monatlich kündbar: Die besten Mobilfunktarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife im Dezember 2021

RC-Nutzfahrzeuge: Ferngesteuerte Bagger, Kräne und Traktoren ab 10 Euro

RC-Nutzfahrzeuge: Ferngesteuerte Bagger, Kräne und Traktoren ab 10 Euro

Gopro Hero Actioncam im Vergleich: Welche Gopro kaufen?

Gopro Hero Actioncam im Vergleich: Welche Gopro kaufen?

Lange Zeit hat Gingerbread die Verbreitungs-Rangliste angeführt – sehr viele Android-Smartphones und -Tablets laufen auch nach wie vor mit der nicht mehr ganz so taufrischen Android-Version 2.3. Laut den jetzt veröffentlichten neuen Zahlen hat sich nun aber die aktuellste Version von Googles Betriebssystem an die Spitze gesetzt, wenn auch nur mit kleinem Abstand.

Jelly Bean schnappt sich jetzt 37,9 Prozent des Kuchens (davon entfallen 32,3 Prozent auf Android 4.1.x und 5,6 Prozent auf 4.2.x). Gingerbread ist mit 34,1 Prozent jedoch immer noch recht weit verbreitet. Ice Cream Sandwich findet sich mit 23,3 Prozent Anteil auf dem dritten Platz der Liste. Die Zahlen der noch mit Honeycomb (Android 3.2), Froyo (Android 2.2) und Eclair (Android 2.1) laufenden Geräte wird immer geringer.

Mittlerweile zählt Google übrigens nur noch Devices, die auch den Play Store nutzen und nicht jede einmalige Anmeldung eines Gerätes über die Google Server. Dies könnte sich durchaus positiv auf die Zahlen ausgewirkt haben, ist allerdings auch eine realistischere Art und Weise der "Volkszählung".

Wie man an der Jelly-Bean-Verteilung sehr gut sehen kann, haben viele Hersteller noch kein Update auf Android 4.2 zur Verfügung gestellt. Nur 5,6 Prozent aller Smartphones und Tablets nutzen die aktuellste Iteration des Betriebssystems im Vergleich zu den 32,3 Prozent der Android-Geräte, auf denen Version 4.1 läuft.

Was die Verteilung der Marktanteile und die jetzige Spitzenposition von Jelly Bean angeht, dürfte es natürlich auch eine Rolle spielen, dass bislang keine neuere Android-Version – vermuteter Name Key Lime Pie (Version 4.3 oder auch 5.0) – vorgestellt und veröffentlicht wurde. So konnte sich Android in Version 4.x recht entspannt weiter ausbreiten, ohne dass ihr schon die nächste größere Evolutionsstufe von Googles Betriebssystem in die Quere kam.

Quelle: Mobilegeeks

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.