Android 4.4: Hoffnung für Motorola RAZR HD und RAZR i

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: Die besten Video-Streaming-Anbieter

Ab 8 Euro: Netflix, Disney+, Spotify, Tidal & Co. als Weihnachtsgeschenk

Smarte Bilderrahmen ab 70 Euro: Immer und überall aktuelle Fotos

Smarte Bilderrahmen ab 70 Euro: Immer und überall aktuelle Fotos

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Motorolas Partnerschaft mit Google fängt an, sichtbare Früchte zu tragen. Nicht nur das Moto G hat die gesamte Tech-Presse durch solide technische Daten, quasi Vanilla-Android mit Update-Garantie und einen sehr niedrigen Preis positiv überrascht. Auch die aktuellen Update-Pläne der Google-Tochter versetzen uns nun in Staunen.

Für das bei uns bislang nicht erhältliche Moto X rollt Motorola in den USA Android 4.4 bereits aus – zumindest beim Netzanbieter Verizon. Und auch das gerade erst vorgestellte Moto G soll das Update auf die aktuellste Android-Version bereits in den nächsten Wochen erhalten. Überraschender als die schnellen Aktualisierungen für die neuen Motorola-Smartphones sind jedoch die jetzt bekannt gewordenen Pläne, auch die Vorjahres-RAZR-Modelle auf Android 4.4 bringen zu wollen.

In den USA sind diese mit dem Namenszusatz "Droid" beim Provider Verizon erhältlich, allerdings im Prinzip baugleich mit den Ausführungen für den deutschen Markt: das RAZR HD und das RAZR i . Letzteres ist die deutsche Version des RAZR M , allerdings mit einem Atom-Chip statt einer Snapdragon-CPU.

Sowohl für das Droid RAZR HD als auch das Droid RAZR M wird es offiziell ein Update auf Android 4.4 geben, wie auf der Motorola-Supportseite (nach Eingabe des Netzanbieters und Handy-Modells) nun zu lesen ist. Dürfen wir jetzt also realistischerweise auch auf KitKat für die deutschen RAZR-Handys hoffen? Die Antwort ist "Jein". Zwar liegt dies aufgrund der versprochenen Updates für die US-Versionen der Handys durchaus im Bereich des Möglichen, Deutschland wurde von Motorola bislang allerdings recht stiefmütterlich behandelt – sowohl was Soft- als auch Hardware angeht. Viele in den USA erschienene Motorola-Smartphones kamen bei uns erst gar nicht auf den Markt, und auf Updates durften wir in der Regel recht lange warten.

Aber wie sagt man so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt, und so schlecht stehen die Chancen auf Android 4.4 für das Motorola RAZR HD und RAZR i ja vielleicht gar nicht. Der Zusammenschluß mit Google scheint bislang zumindest dazu geführt zu haben, dass Motorola sich darauf besinnt, seine (US-)Kunden zufriedenstellen zu wollen. Warum sollte das nicht künftig auch in Deutschland der Fall sein.

Quelle: XDA-Developers

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.