Amazon Prime Now: Lieferung in einer Stunde

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: Die besten Video-Streaming-Anbieter

Ab 8 Euro: Netflix, Disney+, Spotify, Tidal & Co. als Weihnachtsgeschenk

Smarte Bilderrahmen ab 70 Euro: Immer und überall aktuelle Fotos

Smarte Bilderrahmen ab 70 Euro: Immer und überall aktuelle Fotos

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Während Amazon in Deutschland seine Probleme mit streikenden Mitarbeitern hat, liefert das Unternehmen in den USA Waren jetzt auf Wunsch innerhalb einer Stunde aus. Gestern hat der Online-Shopping-Riese diesen Dienst in ausgewählten Teilen des New Yorker Stadtteils Manhattan eingeführt, 2015 sollen weitere Städte in den USA folgen. Dafür hat Amazon ein Gebäude in der 34. Straße Manhattans als Umschlageplatz für die Ein-Stunden-Lieferungen bezogen, die Auslieferung erfolgt per Fahrrad-Kurier.

Werktags und wochenends von 6.00 Uhr morgens bis 24.00 Uhr bekommen Prime-Kunden durch Bestellung per Prime-Now-App Produkte des täglichen Lebens („daily essentials“) wie Papiertaschentücher, Shampoo, Bücher oder Batterien innerhalb von zwei Stunden kostenlos geliefert. Soll dies innerhalb einer Stunde geschehen, kostet der Spaß 7,99 US-Dollar, in beiden Fällen kommt aber ein Trinkgeld für den Radfahrer hinzu. Im Vergleich zu den mehr als 20 Millionen Artikeln, die in den USA über den normalen Prime-Service bestellbar sind, ist die Auswahl bei der Schnelllieferung mit „zehntausenden“ Produkten bislang nicht ganz so üppig.

Prime Now richtet sich laut Amazon an Kunden, die entweder keine Lust haben aus dem Haus zu gehen, oder es aus anderen Gründen einfach nicht in den nächstgelegenen Laden schaffen. Könnte ja auch in der Tat ganz praktisch sein, wenn man beispielsweise auf dem Klo sitzt und einem gerade das Toilettenpapier ausgegangen ist. Zu Tür muss man dann aber trotzdem noch.

Eine spezielle Prime-Now-App für Android und iOS informiert Amazon-Nutzer, wenn der Schnelllieferungs-Dienst am aktuellen Ort zur Verfügung steht. Über die Handy-Applikation lassen sich dann die entsprechenden Waren ordern.

Quelle: Amazon

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.