TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Amazon eröffnet „echten“ Buchladen in den USA

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

In den USA hat der Onlinehändler Amazon einen Buchladen eröffnet, in dem Kunden sich auch die Tablets und TV-Boxen des Unternehmens anschauen können. Er ist sieben Tage die Woche geöffnet.

Am heuten Dienstag hat der Versandhändler Amazon in den USA einen Buchladen eröffnet. Das Unternehmen spricht diesbezüglich von einer „physischen Erweiterung“ seines Online-Shops. Im „Amazon Books“ getauften Geschäft findet der Kunde Bücher, die anhand von Kundenbewertungen, Popularität, Verkaufszahlen, Vorbestellungszahlen und Beurteilungen eigener Kuratoren ausgewählt werden. Somit soll gewährleistet sein, dass es sich durch die Bank weg um „fantastische“ Bücher handelt, von denen viele Preisträger sind.

Amazon Books befindet sich in Seattle im University Village, einem „Outdoor Lifestyle Shopping Center“, in dem es diverse Boutiquen, Geschäfte, Restaurants und Gaststätten gibt. Neben Büchern gibt es im neu eröffneten Geschäft von Amazon auch Technik zu sehen. Kunden können beispielsweise den Kindle, den Fire TV und die Tablets des Unternehmens ausprobieren und sich von Mitarbeitern beraten lassen.

Was denkt Ihr – hat das Modell Zukunft? Könntet Ihr Euch vorstellen, bei Amazon auch „vor Ort“ einkaufen zu gehen oder unterstützt Ihr lieber die klassischen Buchläden um die Ecke?

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.