TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Alcatel One Touch Pop 3: neue Einsteiger-Smartphones zur IFA

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Android oder iPhone: Stimmt jetzt ab, welches Smartphone 2021 die besten Fotos schießt!

Retro-Konsolen für Unterwegs ab 20 Euro: Mobile Gaming zum Budget-Preis

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Es bahnen sich zwei neue Smartphones von TCL Communication aus der Alcatel-One-Touch-Serie an: Im Netz sind erste Infos zu den beiden Einsteiger-Geräten One Touch Pop 3 5 und One Touch Pop 3 5.5 aufgetaucht.

Eine offizielle Pressemitteilung von TCL beziehungsweise dessen Smartphone-Tochter Alcatel Mobile Phones gibt es bislang noch nicht, doch den Kollegen von WinFuture liegen bereits Pressefotos und technische Daten vor.

Demnach ist das Alcatel One Touch Pop 3 5.5 das „Flaggschiff“ unter den Einsteigergeräten. Es hat ein 5,5 Zoll großes 720p-Display, eine schon etwas betagte CPU vom Typ MediaTek MT6580 auf Cortex-A7-Basis, 1 GByte RAM sowie 8 GByte integrierten Speicher. Darüber hinaus sind noch eine 8-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 5-Megapixel-Selfie-Cam an Bord. LTE und NFC gibt es nicht, dafür allerdings zwei SIM-Kartenslots.

Als Betriebssystem kommt Android 5.1 zum Einsatz, der Akku fasst eine durchaus ordentliche Kapazität von 2910 mAh. Dafür bringt das 8,8 Millimeter dicke Smartphone aber auch recht stattliche 170 Gramm auf die Waage. WinFuture zufolge ist für die Zukunft aber noch eine weitere Version geplant, die dann einen Qualcomm Snapdragon 210 und LTE-Support, dafür aber nur einen SIM-Slot hat.

Die mit MediaTek-Prozessor ausgestattete Version des Alcatel One Touch Pop 3 5.5 soll ab Ende September im Handel erhältlich sein, die Preise bewegen sich WinFuture zufolge zwischen 139 und 159 Euro. Genaue Informationen soll es zur IFA geben, die am 3. September in Berlin startet.

Der kleine Bruder des 5,5-Zoll-Modells hat, wie der Name schon andeutet, ein 5,0 Zoll großes Display und hört auf die Bezeichnung Alcatel One Touch Pop 3 5. Auch hier soll es zwei verschiedene Versionen geben, die entweder auf den MediaTek MT6580M oder den Qualcomm Snapdragon 210 setzen, wobei auch hier die MediaTek-Ausführung auf LTE verzichtet.

Verzicht gibt es auch beim Display: Die Auflösung hört sich mit 854 × 480 Pixel auf 5,0 Zoll allerdings ganz schön nach 2010 an, und auch die Hauptkamera ist mit 5 Megapixeln eher wenig zeitgemäß. Und schließlich bietet die kleinere Version auch „nur“ eine Akkukapazität 1800 mAh.

Wie das größere Modell soll es auch das Alcatel One Touch Pop 3 5 in mehreren Farbvarianten geben, darunter in Silver, Gold, Rosé-Gold und Dunkelgrau. Mit MediaTek-Prozessor kostet das Alcatel One Touch Pop 3 5 WinFuture zufolge 110 Euro, für die LTE-Version mit Snapdragon-210-CPU werden 30 Euro Aufpreis fällig.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.