TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Windows 10: mit weniger Features für Einsteiger-Lumias

von  //  Twitter Google+

Per Twitter zeigte sich Joe Belfiore die letzten Tage gesprächig und verriet einige Details zu Windows 10 für Smartphones. Der Chef von Microsofts Smartphone-Sparte sprach unter anderem davon, dass auch Lumia-Handys mit schwächerer Hardware ein Update auf das neue Windows erhalten sollen.

Bis vor Kurzem ging man davon aus, dass Lumia-Smartphones mit 512 MByte Arbeitsspeicher kein Update auf Windows 10 erhalten sollen. Es wurde vermutet, dass die Hardwareanforderungen für das neue Redmond-OS mindestens 1 GByte RAM betragen. Eine Meldung vom Leiter des Windows-Insider-Programms ließ dann jedoch etwas Hoffnung aufkeimen: Gabriel Aul versprach zumindest eine Windows-10-Preview-Version für einige Telefone mit 512 MByte Arbeitsspeicher.

Wie Belfiore nun verriet, sollen 512-MByte-RAM-Lumias in der Tat auch ganz offiziell eine Aktualisierung auf Windows 10 erhalten – beispielsweise das Lumia 520. Gleichzeitig ließ er durchblicken, dass der Funktionsumfang bei diesen Handys dann jedoch etwas eingeschränkt ist. Ähnliches plant das Unternehmen auch für seine RT-Tablets. Diese sollen zwar kein Windows-10-Update bekommen, allerdings per Aktualisierung einige der neuen Features des „One for all“-Betriebssystems erhalten.

Bild: Twitter

Mit der ersten öffentlichen Windows-10-Preview für Smartphones ist Microsoft Belfiore zufolge ganz im Zeitplan. Noch innerhalb dieses Monats soll sie erhältlich sein, aktuell arbeite man daran die internen Tests abschließen. Gerüchteweise hieß es die letzten Tage, dass die erste Build schon heute veröffentlicht wird.

Quelle: Joe Belfiore (via)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige