TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

WhatsApp bald mit Möglichkeit, Lesebestätigung abzuschalten?

von  //  Facebook Twitter Google+

WhatsApp zeigt seit Kurzem an, ob abgesendete Nachrichten auf dem Display des Empfängers angezeigt wurden – und er diese damit vermutlich gelesen hat. Daraufhin regnete es Kritik, beispielsweise im Google Play Store mit schaufelweise Ein-Sterne-Bewertungen.

Und nun sieht es aus, als gäbe es bald eine Möglichkeit, die verhasste Lesebestätigung abzuschalten. Das berichtet zumindest der Blogger Ilhan Pektas, der Beta-Tester von WhatsApp ist. So sollen die nächsten Beta-Versionen die Funktion bereits enthalten, in der aktuellen Alpha-Version sei sie bereits implementiert. Passend dazu ist auch ein Screenshot bei Twitter aufgetaucht, der die Option zeigt.

So soll sie aussehen, die Funktion zum Deaktivieren der Lesebenachrichtigung.

Pektas zufolge soll es sich bei der Einstellung genauso verhalten wie bei der „Zuletzt online“-Funktion: Wer den Versand der Lesebestätigung deaktiviert, kann auch nicht mehr sehen, ob seine eigenen Nachrichten gelesen wurden. Wie Du mir, so ich Dir.

Die Kollegen von der Chip berichten über eine davon unabhängige Quelle, die ebenfalls die neue Funktion bestätigt. Demnach soll die Abschalte-Möglichkeit mit der WhatsApp-Version 2.11.14 für iOS kommen.

Und dann können wir uns alle wieder unser Stealth-Cape überziehen und unerkannt die eintreffenden Nachrichten lesen und reinen Gewissens nicht sofort beantworten. Irgendwie ganz schön meschugge.

Aber so ist es eben in unserem Zeitalter der Unverbindlichkeit. Wir stören uns daran, dass wir noch nicht einmal ungestört Nachrichten lesen können, ohne dass unser Gegenüber das mitbekommt. Wir stören uns daran, dass wir unter Druck geraden, sofort auf eine Einladung reagieren zu müssen. Dass wir uns möglicherweise auf irgendetwas festlegen müssen in diesem Hagel aus Facebook-Events.

Dass wir nicht einfach ungestört weitertreiben können in diesem illusionären Strom mit so vielen tollen, zuckersüßen Möglichkeits-Blasen.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige