TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Update: Huawei stellt P8 und P8 Max vor

von  //  Twitter Google+

Gerade eben hat Huawei in London das P8 vorgestellt. Unser Kollege Kamal ist vor Ort und gerade dabei, erste Video-Aufnahmen einzufangen. Hier könnt Ihr die Pressekonferenz noch einmal im Detail in der Zusammenfassung unseres Live-Blogs ansehen.

Das Huawei P8 ist das neue High-End-Modell des chinesischen Herstellers, der vor allem für sein interessantes Preis-Leistungsverhältnis bekannt ist. Zur Ausstattung gehören ein 5,2 Zoll großes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung (entspricht 444 ppi), ein HiSilicon-Octacore-Prozessor nach der big.LITTLE-Architektur von ARM mit maximal 2 GHz Taktfrequenz, 3 GByte RAM und 16 GByte interner Speicher. Letzterer lässt sich per microSD-Karte um bis zu 128 GByte aufstocken.

Wichtigstes Merkmal für Huawei ist übrigens die 13-Megapixel-Kamera samt zweifarbigem LED-Fotolicht und ihr Funktionsumfang: Die Pressemitteilung spricht vollmundig von einem Low-Light-Modus für Aufnahmen im Dunkeln, diversen Software-Features für künstliche Blende, Lichteffekten und Verzerrungen sowie ein Regisseur-Modus. Dabei kann man bis zu drei weitere Android-Smartphones per WLAN koppeln und wie bei einer Live-Sendung aus den verschiedenen Kameras und Blickwinkeln die richtige Perspektive auswählen.

Zur weiteren Ausstattung gehören Metallgehäuse und Display-Scheibe aus Gorilla Glass 3, NFC, Bluetooth 4.1, WLAN, LTE Cat.4 und ein UKW-Radio. Softwareseitig kommt Android 5.0 zum Einsatz, darüber liegt die neueste Inkarnation von Huaweis Benutzeroberfläche EMUI 3.1. Der Hersteller legt dabei gesonderten Wert auf eine möglichst einfache Bedienung.

Hier findet Ihr demnächst mehr zum Huawei P8. Das neue Flaggschiff soll ab Mai im Handel erhältlich sein – die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 499 Euro.

Überraschend hat Huawei neben dem P8 auch noch den größeren Bruder, das P8 Max, vorgestellt – ein Phablet. Oder eigentlich ein Tablet mit Telefonie-Funktion, denn mit einer Display-Diagonale von 6,8 Zoll ist es ganz schön groß. Die Zahl 6,8 spielt übrigens noch eine Rolle: Genau so dick – respektive dünn – ist das P8 Max nämlich in Millimetern. Richtig fett dagegen ist der Akku mit einer Kapazität von 4360 mAh. Außerdem kennen wir noch den Preis: Das P8 Max soll für knapp 550 Euro mit 32 GByte Speicher zu haben sein, der große Bruder mit 64 GByte kostet 100 Euro mehr.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige