Update 8: IFA-Highlights 2013: Neue Handys, Tablets & Co. | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Update 8: IFA-Highlights 2013: Neue Handys, Tablets & Co.

Bild: IFA

von  //  Twitter

In wenigen Tagen beginnt in Berlin die IFA 2013 (6. bis 11. September). Es erwarten uns viele technische Neuheiten – auch im Smartphone- und Tablet-Bereich. Zusammen mit den Kollegen von Giga werden wir am 6. und 7. September täglich von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr live und non-stop einen Stream von der Messe einrichten, um Euch so über die neuesten Trends und Highlights informieren, klären aber auch weitere technische Fragen. Wir haben uns aber auch schon jetzt auf die Suche nach den besten Neuheiten gemacht, die wir (wahrscheinlich) auf der IFA 2013 zu sehen bekommen.

Hier das Wichtigste:

Der südkoreanische Hersteller Samsung liebt die IFA, wenn es um das Phablet Note geht. Schließlich präsentierte das Unternehmen 2011 das allererste Note auch schon in der Hauptstadt, im vergangenen Jahr gab es dann hier auch das Nachfolgemodell. Dieser Tradition bleibt Samsung treu: Auf der Pressekonferenz am 4. September 2013 gibt es mit hoher Sicherheit das Galaxy Note 3 zu sehen.

Samsung Galaxy Note 3 im Überblick
Modell Samsung Galaxy Note 3
Straßenpreis unbekannt
Betriebssystem Android
Display 5,70 Zoll / AMOLED
Auflösung 1920 × 1080 Pixel / 386 ppi
Kamera 13 Megapixel / BSI-CMOS
Blitz, Videoleuchte Foto-LED
Auflösung (Video) 3840 x 2160
Frontkamera 2 Megapixel
Prozessor Qualcomm Snapdragon 800 MSM8974 / 1,9 GHz / 4 Kerne
Speicherkartenslot ja / microSDXC bis 64 GByte
LTE ja / 800, 850, 900, 1800, 2100, 2600
WLAN 802.11a/b/g/n und ac
Bluetooth 4.0 Low Energy
NFC ja
GPS / Glonass ja / ja
Radio / FM-Transmitter k. A. / k. A.
Akku-Kapazität 3200 mAh / k. A.
Standby / Gesprächszeit 2G k. A. / k. A.
Standby / Gesprächszeit 3G k. A. / k. A.
Abmessung 79 × 151 × 8.4 mm
Gewicht 168 Gramm

Die bisher durchgesickerten technischen Daten versprechen ein durchaus hochklassiges Gerät mit jeder Menge Power unter der Haube. Freunde der großen sehr großen Smartphones kommen ziemlich sicher auf ihre Kosten. Und man kann sich sicher sein: Samsung wird nicht mit neuen Funktionen geizen.

Das Galaxy Note 3 soll es in verschiedenen Farben geben. Es ist von Weiß, Schwarz, Braun, Blau und Pink die Rede. Gerade bei der letzten Farbe könnte es aber sein, dass diese nur für den südostasiatischen Raum gedacht ist.

Einen Bildstabilisator für seine 13-Megapixel-Kamera soll das Note 3 leider nicht bekommen. Zuvor gab es hierzu anderslautende Gerüchte, die jetzt aber offenbar revidiert werden.

Neben dem Galaxy Note 3 kommt auch eine Smartwatch aus dem Hause Samsung, die auf den Namen "Galaxy Gear" hört – sofern man natürlich der Gerüchteküche Glauben schenken mag. Auch hier schwirren schon wilde Spekulationen: Von einem biegsamen OLED-Display ist da die Rede, aber auch von einem Dual-Core-Prozessor mit 1,5 GHz. Das Samsung-Zeiteisen mag allerdings nicht jedermann: Die Galaxy Gear soll nur mit Samsung-Tablets und -Smartphones der Galaxy-Klasse zusammenarbeiten.

Weitere Informationen: Galaxy Gear mit Amoled, Exynos und Kamera

Update (27.08.13): Es sind Bilder zum Galaxy Note 3 im Netz aufgetaucht, die die elegante Vorderseite des Geräts in voller Größe zeigen. Wir haben einen kleinen Artikel, samt Bilderstrecke in diesem Artikel zum Samsung Galaxy Note 3 für Euch zusammengefasst. Ganz frisch sind außerdem Vergleichsbilder von Galaxy Note 2 und Galaxy Note 3 aufgetaucht.

Update (28.08.13): Inzwischen hat Samsung offiziell bestätigt, dass das Unternehmen die Smartwatch Galaxy Gear im Rahmen der IFA vorstellen wird – und zwar auf dem Unpacked-Event am 4. September. Gleichzeitig kam aber auch ein Dementi: Ein biegsames Display wird es noch nicht zu sehen geben.

Update (30.08.13): @evleaks hat zwei Screenshots von der Smartphone-App veröffentlicht, über die der Nutzer seine Gear konfigurieren kann. Außerdem gibt es neue Informationen zu Speicher und Akkulaufzeit. Mehr dazu gibt es in unserer Story Galaxy Gear: Smartphone-App geleakt & magerer Akku?

Von Sony erwarten wir auf der IFA ein paar ganz besondere Schmankerl. Den Anfang macht das neue Top-Smartphone des Konzerns. Gerüchte dazu machen derzeit unter dem Namen i1 Honami ihre Runden, das fertige Gerät dürfte wohl Sony Xperia Z1 heißen. Die vermuteten technischen Daten sind mit Snapdragon-800-Prozessor, 5 Zoll großem Full-HD-Display und 2 GByte RAM auf Oberklasse-Niveau. Dazu gibt es als Highlight wohl noch eine Kamera mit mächtigem 20-Megapixel-Bildsensor, die Videos angeblich sogar mit vierfacher Full-HD-Auflösung aufzeichnet – also in 4K.

Zusätzlich machen die Gerüchte über ein kleineres Modell namens i1 Mini die Runde. Spannend: Abgesehen vom Display, das bei 4,3 Zoll dann "nur" noch 1280 × 720 Pixel auflösen soll, sind die technischen Daten im Vergleich zum großen Bruder demnach identisch. Aber ob wir das schon zur IFA sehen werden, steht noch in den Sternen.

Noch wackeliger, aber um so interessanter, ist das Gerücht zu externen Smartphone-Kameras namens QX10 und QX100, die Sony angeblich für iPhone und Android entwickelt: Mittels Klemmmechanismus oder Magnethalterung montiert man die Objektive mit integriertem Bildsensor auf der Rückseite des Smartphones. Über WLAN stellt das Handy eine Verbindung zur Kamera her; das Display dient als Sucher und für die Einstellungen. Mehr Informationen dazu gibt es in unserem Artikel zu externen Smartphone-Kameras von Sony.

Update (27.08.2013): Sony steht mit Geheimhaltung offenbar auf Kriegsfuß. Heute ist ein kleines Promovideo zum Xperia Z1 aufgetaucht, das uns ein sehr gutes Bild über das neue Gerät der Japaner vermitteln kann. Zum Video vom Xperia Z1 gelangt Ihr über den Link.

Update (29.08.2013): Inzwischen sind Informationen zu den Preisen der beiden externen Kamera-Module aufgetaucht. Demnach werden das QX10 rund 170 Euro und das QX100 etwa 370 Euro kosten.

LG hat sein neues Flaggschiff Optimus G2 zwar bereits Anfang August vorgestellt, aber für die Masse der Bevölkerung dürfte die IFA eine der ersten Möglichkeiten sein, das Smartphone auch tatsächlich in die Hand zu nehmen. Mit Snapdragon 800, Full-HD-Display und 13-Megapixel-Kamera gehört es in die Riege der aktuellen Top-Modelle. Die Auslieferung soll aktuellen Informationen zur Folge Ende September starten – also kurz nach der IFA.

Mit dem G-Pad gibt es mit etwas Glück darüber hinaus noch eine echte IFA-Neuheit: Angeblich arbeitet LG an einem 8-Zoll-Tablet mit Android-Betriebssystem. Full-HD-Display, Quad-Core-Prozessor und 2 GByte RAM sind erste Anzeichen einer mehr als ordentlichen Ausstattung – bleibt zu hoffen, dass auch der Preis stimmt.

Update (27.08.13): Inzwischen hat LG das G-Pad 8.3 bestätigt. Außerdem gibt es ein neues Bild. Alle Infos findet Ihr in unserem Beitrag LG bestätigt G-Pad 8.3

Update (28.08.13): LG wird auf der IFA voraussichtlich auch ein neues Mittelklasse-Smartphone mit Android präsentieren. Das LG Optimus L9 II soll zwischen 220 Euro und 240 Euro kosten. Hinter dem Link haben wir noch mehr Informationen für Euch.

Zwar hat HTC erst kürzlich mit dem One Mini und dem Desire 500 zwei neue Smartphones vorgestellt, einen spektakulären Auftritt auf der IFA werden die Taiwaner aber wohl nicht hinlegen. Es gibt keine eigene Pressekonferenz – und den etwas außerhalb gelegenen Stand teilt man sich mit BlackBerry, Ingram Micro und Sphero. Dementsprechend erwarten wir auch nicht, das HTC in Berlin großartige Neuheiten aus dem Hut zaubern wird.

Auch die in der Gerüchteküche brodelnde Maxi-Version des One mit dem treffenden Namen One Max wird es auf der IFA wohl nicht zu sehen geben. Wir erwarten, dass HTC das Phablet in den Wochen nach der internationalen Funkausstellung auf einem eigenen Event vorstellen wird. Wir haben an anderer Stelle noch einmal alle technischen Daten, Informationen und Fotos zum HTC One Max zusammengefasst.

Auch ein paar weitere Hersteller wollen zur IFA noch ein paar Geheimnisse aus dem Hut zaubern. Von Asus erwarten wir ein neues Mini-Padphone und ein günstiges Tablet.

Alcatel bringt angeblich mit dem One Touch Idol X ein 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display und Dual-SIM – wobei zwei SIM-Kartenslots hierzulande ja wirklich eine Ausnahme darstellen. Ob das Gerät so auch nach Deutschland kommt? Wir werden sehen,

HP wird vermutlich nach der WebOS-Pleite dennoch ein neues Tablet auf den Markt bringen – mit Android. Das Slate 8 Pro dürfte zudem eines der ersten Geräte sein, die auf den Tegra 4 von Nvidia setzen.

Update (29.08.13): Wer ein Galaxy S3 oder S4 besitzt und die PadFone-Idee von Asus genial findet, sollte Migoal im Auge behalten. Beim TransMaker des chinesischen Herstellers handelt es sich im Wesentlichen um ein "dummes" 10-Zoll-Tablet mit Einschub auf der Rückseite. Sobald hier eines der beiden erwähnten Samsung-Smartphone eingedockt ist, erwacht der TransMaker zum Leben. Mehr Details gibt es in unserer Story IFA: Wie aus einem Galaxy S3/S4 ein PadFone wird.

Fazit

Wenn nur ein Teil der Gerüchte stimmt, erwartet uns zur IFA ein wahres Fest an neuen Produkten. Neben den neuen Top-Smartphones freuen wir uns besonders auf diverses Zubehör – und auf Spiele-Konsolen, die technisch mehr mit einem Android-Smartphone als mit einer Xbox zu tun haben.

Dieser Artikel ist eine Gemeinschaftsarbeit von Fabien Röhlinger, Daniel Schraeder und Stefan Möllenhoff.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben