TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

UP3: Jawbone stellt neuen Fitness-Tracker vor

von  //  Twitter Google+

Bis zu einer Woche Akkulaufzeit soll er bieten, der mit diversen Sensoren bestückte, angeblich „fortschrittlichste Aktivitätsaufzeichner aller Zeiten“. Der 29 Gramm leichte Jawbone UP3 verbindet sich per Bluetooth 4.0 mit iOS- und Android-Geräten. Er ist wasserfest bis 10 Meter Tiefe und darf laut Hersteller auch beim Schwimmen und Tauchen dabei sein.

Bild: Jawbone

Die Abmessungen des Fitness-Armbandes betragen 220 × 12,2 × 3,0 bis 9,3 Millimeter. Das Gehäuse ist aus TIN-beschichtetem Edelstahl, das Armband aus eloxiertem Aluminium. Die Ladezeit des Gadgets gibt der Hersteller mit 100 Minuten an, aufgeladen wird über ein magnetisches USB-Kabel. Drei farbige LEDs signalisieren Schlaf (Blau), Aktivität (Orange) und informieren über Benachrichtigungen (Weiß).

Bild: Jawbone

Der UP3 überwacht die Herzfrequenz und die Atmung des Nutzers. Außerdem misst er Haut- und Umgebungstemperatur. Trainingseinheiten erkennt das Gadget automatisch und protokolliert diese dann. Jawbones neuer Fitness-Tracker gibt weiterhin Tipps um den Schlaf des Trägers zu optimieren; zu diesem Zweck misst er REM-, Leicht- und Tiefschlafphasen. Aufgezeichnete Daten werden automatisch per Bluetooth mit den entsprechenden iOS- und Android-Apps auf dem Smartphone synchronisiert.

Für 179,99 Euro ist der Jawbone UP3 in den Farben Schwarz und Silber laut Produktseite „bald verfügbar“.

Quelle: Jawbone (via)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige