TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Tag-Heuer-Chef warnt vor Apple Watch

von  //  Twitter Google+

Tag-Heuer-Chef Claude Biver warnt vor der Apple Watch und fordert, dass sich Schweizer Uhrenhersteller mit eigenen Smartwatches gegen die Konkurrenz aus Cupertino wehren.

Medienberichten zufolge hat Tag-Heuer-Chef Claude Biver in einem Interview mit der Schweiz am Sonntag vor Apple mit seiner Watch als Konkurrenz für die Uhrenindustrie gewarnt. Man solle sich Biver zufolge hüten, Apple mit seiner Smartwatch nicht ernst zu nehmen. Tag Heuer selbst hat kürzlich erst seine Connected Watch vorgestellt – eine Smartwatch mit Android-Wear-Betriebssystem und einem Preisschild von 1350 Euro.

Mit diesem Wearable sieht sich Biver gut gegen Apple als Konkurrenten gerüstet. Er ist der Meinung, der Konzern aus Cupertino hätte Tag Heuer bei Modellen zu Einstiegspreisen um die 1100 Euro gefährlich werden können – diese Gefahr sei mit der Connected Watch nun jedoch abgewendet. Um die Schweizer Uhrenindustrie macht sich Biver hingegen Sorgen. Ohne eine Antwort auf die Apple Watch würden Schweizer Marken mit Uhren zwischen knapp 300 und 1800 Euro angegriffen. Weiterhin prognostiziert er den Verlust von Marktanteilen, der für die Industrie als Ganzes nicht gut wäre.

Claude Biver räumte allerdings auch ein, dass er sich täuschen könnte und „der Spuk in zwei, drei Jahren vorbei sei.“ Da dies niemand wisse, wäre es jedoch besser sich zu schützen. Ob sich die Uhrenindustrie auf einen Angriff vorbereite, wisse er nicht.

Neben Tag Heuer hat auch der Schweizer Uhrenhersteller Swatch eine intelligente Uhr im Sortiment, die allerdings nicht viel mehr macht als Schritte zu zählen und Kalorien zu messen. Die zweite Generation der Touch Zero One befindet sich allerdings schon in Entwicklung – sie soll dann auch bargeldloses Bezahlen per NFC ermöglichen.

Krone.atTag-Heuer-Chef warnt vor Angriff der Apple Watch

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige