Sony SmartWatch 2 offiziell angekündigt – smart genug? | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Sony SmartWatch 2 offiziell angekündigt – smart genug?

von  //  Twitter

Sony hat seine neue SmartWatch nun offiziell angekündigt. Die SmartWatch 2 ist definitiv mehr als nur ein kleines Update. Dennoch fragen wir uns, ob die intelligente Armbanduhr wirklich "smart" genug ist, um sich auf dem Markt zu behaupten.

Eines steht fest: Sonys SmartWatch 2 bleibt ein zweites Display fürs Smartphone. Das Gadget ist eigenständig nur sehr bedingt nützlich und verfügt entgegen aller Hoffnungen nicht über ein selbstständig arbeitendes Android-Betriebssystem – auch, wenn es auf den ersten Blick so aussieht. Allerdings ist das User Interface der SmartWatch 2 lediglich der Android-Benutzeroberfläche nachempfunden.

Immerhin: Ohne Verbindung zu Smartphone oder Tablet lassen sich aber zumindest die vorher auf die SmartWatch heruntergeladenen Emails und Benachrichtigungen lesen – ein klein wenig mehr Selbstständigkeit als ihre Vorgängerin bietet die SmartWatch 2 also schon.

Uns stellt sich jedoch die Frage, ob eine nicht auch in größerem Ausmaß autark arbeitende SmartWatch noch eine Chance auf diesem Markt hat. Es gibt mittlerweile viele intelligente Uhren, von denen sich einige auch komplett ohne verbundenes Smartphone oder Tablet nutzen lassen – beispielsweise die GEAK Watch.

Wir sehen allerdings eine Chance, dass die SmartWatch 2 diesbezüglich noch ausbaufähig ist. Sony spricht in der offiziellen Pressemitteilung von "standalone capability", womit eventuell nur die erwähnten E-Mails und Benachrichtigungen gemeint sind. Eventuell bedeutet das jedoch auch, dass beispielsweise Entwickler ihre SmartWatch-Apps mit Offline-Funktionalität ausstatten können. Damit wäre es zukünftig noch in anderen Bereichen möglich, die SmartWatch 2 ohne verbundenes Android-Gerät zu nutzen.

Auch wenn die SmartWatch 2 nicht die von uns erhoffte Selbstständigkeit in größerem Ausmaß bietet – im Vergleich zum Vorgänger hat sich durchaus einiges getan. Vor allem den Kritikpunkt der mäßigen Display-Helligkeit hat Sony eigenen Angaben zufolge ausgemerzt. Selbst in direktem Sonnenlicht soll sich die SmartWatch 2 nutzen lassen. Aber auch zum Aufladen der intelligenten Armbanduhr benötigt man zukünftig kein proprietäres Kabel mehr, sondern nur noch ein Micro-USB-Kabel.

Auf technischer Seite bietet die SmartWatch 2 ein 1,6-Zoll-Display, das mit 220 × 176 Pixeln auflöst. Per Bluetooth 3.0 und NFC lässt sich der Kontakt zum Smartphone oder Tablet herstellen, Android 4.0 ist allerdings Voraussetzung. Dank IP57-Zertifizierung ist die neue SmartWatch bis zu einem gewissen Grad gegen Staub und Wasser geschützt. Im September soll die SmartWatch 2 weltweit auf den Markt kommen, die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 199 Euro.

Sony SmartWatch 2 – offizielles Produktvideo

Einloggen, um Kommentare zu schreiben