TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Slate 6 VoiceTab und Slate 7 VoiceTab: HP zeigt Phablets

von  //  Facebook Twitter Google+

Hewlett-Packard, ein traditioneller Computerhersteller aus den USA, hatte es schon einmal versucht: Das Geschäft mit den Smartphones. Im April 2010 erwarb HP den Smartphone-Hersteller Palm für 1,2 Milliarden US-Dollar. Das dazu gekaufte Betriebssystem webOS, das zu seiner Zeit hochmodern war, sollte eigentlich für die nächste Dekade dienen. Ein Jahr und vier Monate später gab HP bekannt, dass man die Entwicklung eingestellt hat. webOS findet man heute in den neuesten SmartTVs von LG Electronics. Smartphones von HP gab es kaum, die unter den Namen HP Veer und HP Pre 3 eingeführten Geräte standen ursprünglich auf der Roadmap von Palm.

Doch jetzt ist es wieder soweit: HP hat heute zwei Phablets angekündigt — zunächst nur für den indischen Markt. Die Geräte heißen Slate 6 VoiceTab und Slate 7 VoiceTab. Die Zahl am Ende steht für die Größe des Displays. Ob man sie jetzt als Tablets mit Telefoniefunktion oder zu große Phablets wahrnehmen soll, bleibt jedem selbst überlassen.

Beide Produkte laufen mit OS 4.2 Jelly Bean und haben einen Quad-Core Prozessor mit 16GB Speicher, der sich um 32GB erweitern lässt. Die Auflösung beträgt HD sowie WXGA. Außerdem besitzen beide Slate VoiceTab zwei Kameras mit 2- und 5-Megapixel. Die Kommerzialisierung soll später in diesem Jahr losgehen. Preise hat HP nicht genannt.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige