Samsung Galaxy Gear vorgestellt --- Smartwatch mit 1,63-Zoll Display, 800MHz Prozessor und 1,9-Megapixel Kamera | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Samsung Galaxy Gear vorgestellt --- Smartwatch mit 1,63-Zoll Display, 800MHz Prozessor und 1,9-Megapixel Kamera

von  // 

Auf der IFA 2013 hat Samsung Electronics heute in Berlin seine Smartwatch, die SM-V700 Galaxy Gear vorgestellt. Es ist das erste tragbare Gerät der Galaxy-Reihe und wird als eine Art Companion Device (Erweiterungslösung) dienen. Einige Funktionen lassen sich aber auch ohne die Abhängigkeit eines Smartphones starten. Die Galaxy Gear wird vorerst nur mit dem ebenfalls heute angekündigten SM-N9005 Galaxy Note 3 zusammenarbeiten. Nach einem Systemupdate werden auch andere Telefone die Unterstützung erhalten.

Der Nutzer wird seine Smartwatch über eine gesonderte Applikation namens Gear Manager verwalten können. Dort lassen sich verschiedene Uhren-Stile, analog, digital, mit oder ohne kleinen Widgets, auswählen. Gear Manager verfügt auch über eine „Find my Gear“-Funktion. Per Knopfdruck löst die Uhr einen lauten Alarm aus. Über die App lassen sich Apps für die Galaxy Gear hinzufügen oder deinstallieren.

Mit der Galaxy Gear kann man all das machen, was man heutzutage von einer Smartwatch erwartet: Benachrichtigungen sehen, Anrufe entgegennehmen oder führen, SMS oder E-Mails per Sprachbefehl versenden oder Musik steuern. Die Bedienung klappt über Wischgesten.

Die intelligente Armbanduhr wird später in sechs verschiedenen Farben erhältlich sein. Damit sollte man nahezu jeden Geschmack treffen. Sprechen wir über Aussehen: Im Vergleich zu den anderen Galaxy-Produkten, ist die Galaxy Gear extrem gut verarbeitet und wirkt sehr solide. Das Display ist in einem Metallrahmen eingelassen. Die Armschnalle ist aus Kunststoff. Außen ist sie hart, innen weich.

Bildschirmfoto 2013-09-04 um 19.41.36
Bildschirmfoto 2013-09-04 um 19.41.36
  • 1,63-Zoll Super AMOLED Display mit QVGA-Auflösung
  • 800MHz Single-Core Prozessor
  • 512MB RAM
  • 4GB interner Speicher
  • 1,9-Megapixel Kamera mit Autofokus
  • Akku mit 315mAh
  • NFC
  • Bluetooth 4.0
  • Pedometer
  • Mikrofon und Lautsprecher vorhanden

Der Käufer einer Galaxy Gear Smartwatch bekommt ab Werk etwa 70 speziell angepasste Applikationen. Darunter befinden sich namenhafte Titel wie Evernote, Path, Runtastic und mehr. Die Apps sind mit dem gesamten System und den Komponenten tief verbunden und stellen einen echten Mehrwert dar. Beispiel: Runtastic gewinnt Informationen aus dem eingebauten Schrittzähler und synchronisiert die Daten mit S Health. Samsung ist prinzipiell offen für Neues, will das Thema aber dennoch mit Vorsicht einführen: Für interessierte Entwickler gibt es eine Closed SDK, das nur zur Verfügung gestellt wird, wenn man die genauere Intention kennt. „Dropbox Ihr seid herzlich willkommen“, antwortete der Chefdesigner der Galaxy Gear auf unsere Frage.

Einen Preis und die genauere Verfügbarkeit der SM-V700 Galaxy Gear nannte Samsung Electronics nicht. Noch in diesem Jahr soll der smarte Handgelenk-Computer in den Farben Jet Black, Rose Gold, Oatmeal Beige, Wild Orange, Mocha Grey sowie Lime Green auf den Markt kommen.

Soweit die Theorie. Hier geht‘s zu unserem Hands-on: Samsung SM-V700 Galaxy Gear.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben